Klare Sache gegen Dresden-Löbtau 4

Mittwoch 11. Dezember 2013 von Sebastian

Stark ersatzgeschächt verliert die 4. Mannschaft verdient aber zu deutlich gegen den Aufstiegskandidaten

Im letzten Spiel der Hinrunde waren die Rollen klar verteilt, wir waren schließlich bei dem Aufstiegskandidaten Löbtau zu Gast. Zudem fehlten bei uns einige Spieler, so dass wir mit dreimal Ersatz antreten mussten. Matthias, Ecki und Sebastian halfen aus. Doch zum Anpfiff waren wir immer noch zu fünft, weil Uwe sich verspätetete 😉

An dieser Stelle nochmals vielen Dank an den Gastgeber für die Geduld und das Fair-Play! Mit umgestellten Doppeln ging es also in das Spiel. Friedbert und Sebastian hatten gegen das 40 Jahre eingespielte gegnerische Doppel keine Chance und kamen mit einem hoffnungslosen 0:3 unter die Räder. Umso überaschender war der kleine Achtungserfolg von Matthias und Ecki, die in ihrem Spiel zumindest einen Satz dingfest machen konnten. Noch kalt und nicht eingespielt verschusselten schließlich Lars und Uwe ihr Spiel, so dass es nach den Doppeln schon 0:3 stand. Doch auch in der anschließenden Einzelrunde gab es nicht viel zu holen, weil Löbtau im oberen Paarkreuz mit ganz sicherem und letztendlich auch effektivem Spiel agierte. So bissen sich an Fasold und Drittel erst Lars und später Friedbert, trotz schön erspielten Punkten, einfach die Zähne aus. Einzig im mittleren Paarkreuz konnten wir heute zwei Punkte holen. Obwohl Löbtau auch mit zwei Ersatzspielern antrat, hatten wir auch im unteren Paarkreuz keine Chance. Matthias und Ecki mussten sich gegen die beiden technisch stark aufspielenden Ersatzleute aus der 4. Stadtklasse geschlagen geben.

Mit unserer höchsten Saisonniederlage haben wir verdient gegen Löbtau verloren. Schade, dass beide Mannschaften nicht voll besetzt antreten konnten, aber umso mehr freuen wir uns auf das Rückspiel. Damit ist für unsere 3. Mannschaft die Hinrunde 2013 in der 2. Stadtklasse gelaufen. Zum Glück, denn in der Rückrunde wird alles besser. Es muss ja auch – Oder kann ja nur 🙂

Kategorie: Punktspiel | Kommentare deaktiviert für Klare Sache gegen Dresden-Löbtau 4

Schüler besiegen auch Radeberger SV

Freitag 29. November 2013 von Holm

Trotz Krankheitswelle und Komplettierung der Mannschaftsstärke eine Stunde vor dem Treffpunkt setzen die Jungs ihre Aufholjagd fort. Der Tabellenletzte aus Radeberg hatte dabei sogar noch etwas Glück beim 2:8, dass wir nicht in Bestbesetzung angetreten sind. Joschua und Malte setzten sich sowohl im Doppelals auch in ihren Einzeln souverän durch, auch wenn Malte im ersten Spiel in 5 Sätzen mit den unphysikalischen Flugkurven der Bälle mehr Mühe hatte als erwartet. Im 2.Doppel siegten Tobias & Jonathan zwar sicher, aber ein Spielfluss konnte man nicht erkennen 😉 In den Einzelduellen mussten beide gegen die Gegner Drei überaschend klare Niederlagen einstecken, die Nummer 4 war besonders gegen Jonathan chancenlos, der zu mehr Sicherheit fand als im 1.Einzel. Tobias machte beim 3:2 Sieg alles etwas spannend, konnte aber in entscheidenden Situationen vom Glück des Tüchtigen profitieren. Am Ende standen zwei weitere festeingeplante Punkte im Kampf um Qualifikations-Tabellenplatz 3 – ein Spiel steht noch Mitte Dezember an, dann aber zu Hause gegen Radebul Naundorf 3. …

Kategorie: Punktspiel | Kommentare deaktiviert für Schüler besiegen auch Radeberger SV

Tischtennis Bezirksmeisterschaft Jungen U18

Montag 25. November 2013 von Holm

Bronzemedaillen für Philipp und Georg im Doppel – Philipp erreicht zum 2.Mal die Landeseinzelmeisterschaft

Nebel, Regen und Kälte – die beste Zeit einen ganzen Samstag in der Stadtsporthalle von Döbeln mit drei hochmotivierten Spielern zu verbringen – für Philipp und Georg die definitiv letzte Bezirksmeisterschaft in dieser Altersklasse, für Kajetan die erste Teilnahme überhaupt! Das Starterfeld stärker als im Vorjahr – nur der TSV Radeburg hatte mehr Spieler (4) als wir am Start bei insgesamt 32 Startern.

Im zuerst gespielten Doppelwettbewerb hatten Georg & Philipp eine schwere Auslosung bekommen – doch nur nach anfänglichen Problemen in jedem Spiel besiegten sie schließlich im Achtelfinale Franke & Schneider (Meißen/Burgstädt) und auch im Viertelfinale die stark spielenden Kunze & Schneider (Langenstriegis/Döbeln) sicher mit 3:1. Im Halbfinale trafen sie dann auf die U15 Bezriksmeister Kircheis & Lepski (Falkenau/Pactec Dresden) – der 1.Satz ging fast zu schnell mit 11:2 (!) an uns, bevor Philipp und Georg mit zu vielen einfachen Fehlern ins Spiel zurückhalfen und diese plötzlich 2:1 führten. Beim 2:5 Rückstand im 4.Satz dann die wichtige Auszeit – nach kurzer Besprechung folgten 7 Punkte in Folge und schließlich auch der Satzgewinn. Der 5.Satz musste beide parallel ausgetragene Halbfinale entscheiden! Doch Georg und Philipp konnten den Schwung der Sicherheit nicht mitnehmen und den 5.Satz nicht offen halten, ein schneller Rückstand der bis zum Ende Bestand hatte – schade für beide, da Kampfgeist und Siegeswillen stärker ausgeprägt waren, als auf der anderen Seite! Kajetan dagegen konnte an der Seite von Fabian Lange (Radenbeul Naundorf) keine Bäume ausreißen und verlor gegen Küttner & Reichel (Hirschstein) im Achtelfinale.

Im Einzelwettbewerb kam schließlich auch ich an meine Grenzen, 3 Spieler gleichzeitig zu coachen ist eine Herrausforderung! Während Kajetan mit 2 überragend herrausgespielten Siegen in den ersten beiden Spielen (Fischer/ Eppendorf & Patzig/ Freiberg) das Achtelfinalticket als Erster buchen konnte, musste Georg etwas zittern – einem unsicheren 3:1 gegen Linkshänder Hübner (Langenstriegis) folgte ein wahrer Fight gegen Küttner (Hirschstein), den Georg bis zur 2:0 Führung und 2 Matchbällen im 3.Satz beherrschte – es folgte der Einbruch in Georgs Spiels, dem nichts mehr gelang, gegen die sicher verteilten Bälle des Gegners – 2:3 Niederlage. Philipp begann außergewöhnlich schwach, steigerte aber seine Form und gewann beide Auftaktspiele sicher, Achtelfinale sicher. In den Abschlußgruppenspielen konnte Kajetan gegen Titelfavorit Rieß (Radeburg) befreit aufspielen und verlorer wartungsgemäß 0:3, Philipp kämpfte am Ende mit viel Glück einen aufopferungsvoll spielenden Lokalmatadoren Schneider mit 3:2 nieder und sicherte sich den Gruppensieg. Für Georg folgte ein zwar ungefährdeter 3:0 Sieg gegen Wiggershaus (Döbeln), allerdings merkte man immer noch seine Unsicherheit aus dem vorherigen Spiel – dennoch Achtelfinale gebucht! So konnten also alle 3 Spieler die K.O. Runde erreichen, die übrigens der Titelverteidiger Tommy Großer (Langenstriegis) klar verpasste 🙂

Im Achtelfinale dann unbequeme Gegner, Kajetan bekam den „Georg Schreck“ Küttner zugelost, Georg bekam es mit Favorit Rioeß zu tun und Philipp erhielt die Chance auf Revanche gegen Hilbert (Radeburg), den er im letzten Jahr im Achtelfinale unterlegen war. Philipp war auch der erste, der sein Spiel zügig zu Ende bringen wollte – während Georg gerade erst mit Zählen begann, hatte Philipp einen schwachen Hilbert schon nach 3 Minuten mit 11:0 auf die Bank geschickt – auch beim 11:4 und 11:9 behielt Philipp die Oberhand und revanchierte sich erfolgreich für 2012! Kajetan hatte gegen Küttner keine Chance und verlor glatt 0:3. Georg kämpfte gegen Rieß wieder mit alter Spielstärke – jeder führte ein Mal im Spiel, welches von starken Rückhandballwechseln geprägt war – Satz 5 musste die Entscheidung bringen. Doch wie so oft heute hatte Georg auch diesmal kein Glück, zu viele seiner gefürchteten Rückhandbälle blieben im Netz hängen und der Rückstand mit 2:6 aussichtslos – doch das Timeout brachte Georg zurück auf ein 8:8, bevor ein wackelnder Rieß mit Routine das Spiel dann noch gewann – schade für Georg, der einen Sieg genauso verdient hätte. Somit blieb nur Philipp die Chance sich unter die ersten Fünf zu spielen. Doch Viertelfinalgegner Schneider M. (Burgstädt) spielte heute um den Gesamtsieg, hatte er noch keinen Satz verloren heute! Doch Philipp begann diesmal stark, auch wenn alle Hilfsmittel am Tisch ausgenutzt wurden 😉 – mit 11:9 und 13:11 gewann er gegen den wieselflinken Gegner die ersten beide Sätze – doch der angeschlagene Schneider kam zurück und wie – teilweise 5-6 Topspins in Folge flogen immer wieder in Philipps Vorhandseite, die dieser nur mit Mühe blocken konnte. Philipps Spiel gerriet aus den Fugen und die Fehler häuften sich – 7:11. Doch auch der 4.Satz brachte nichts Gutes für Philipp, dessen Gegenüber fast keine Fehler mehr machte und scheinbar Gefallen fand, an dem optisch toll anzusehenden Spiel, in dem Philipp zu wenig Druck in den Rückschlägen entfachen konnte. So musste auch dieses Spiel in den 5.Satz. Philipp begann stark und nahm nach einem 3:1 eine knappe 5:4 Führung beim Seitenwechsel mit – doch es folgte der Einbruch im Spiel von Philipp, der mit Brechstange das Spiel entscheiden wollte und dabei durch leichte Return & Blockfehler in Rückstand geriet, ein Rückstand den er nicht biegen konnte und am Ende mit 9:11 auf dem Papier stand – aus der Traum vom Halbfinale 🙁 Schneider gewann am Ende sowohl Halbfinale (Rossmann / Radeburg) als auch das Finale (Rieß / Radeburg) mit 3:1 und wurde in diesen Spielen bei Weitem nicht so gefordert wie von Philipp im Viertelfnale! Philipp musste somit noch die Qualifikationsspiel um Platz 5 ausspielen – zu Beginn traf er auf den heutigen „Weißig Schreck“ Küttner, den er aber in einem lockeren, aber technisch wenig wertvollem Spiel 3:0 bezwang! Abschließend traf er auf das Graupaer Nachwuchstalent Kaulfuß – doch taktisch sehr gut eingestellt brachte er diesen mit routinierten Abwehrspiel und überfallartigen Angriffen schon nach dem 1.Satz zum Tränenfluss – erst am Ende im 2.Satz, als Philipp das Spiel offener gestaltete, konnte er sich zurückkämpfen, aber Philipp spielte soverän zu Ende und gewann schließlich auch den 3.Satz deutlich!

Minimalziel Platz 5 erreicht, welcher zur Teilnahme an den Landesmeisterschaften berechtigt anfang Dezember! Zusätzlich die Bronzemedaille im Doppel – während der Rückfahrt gab es keine Enttäuschung über die heutigen Leistungen, denn alle haben heute das abgerufen, was sie können – nur das eben der Gegner heute teilweise im entscheidenen Augenblick mehr konnte 🙂 Nun heißt es für alle die tolle Form in die wichtigen Punktspiele in dieser Woche mitzunehmen!

Kategorie: Allgemein | Kommentare deaktiviert für Tischtennis Bezirksmeisterschaft Jungen U18

3. Mannschaft mit klarer Niederlage

Mittwoch 13. November 2013 von Sebastian

Stark ersatzgeschwächt verliert die 3. Mannschaft auswärts klar gegen Motor Trachenberge mit 4:11

Um es kurz zu machen: Es war einfach nicht unser Spiel. Zumindestens nicht heute. Ausgerechnet zu dem richtungsweisenden Auswärtsspiel bei Motor Trachenberge waren wir wiedereinmal nicht komplett. 🙁

So hieß es also ohne drei Spiel vier. Lars und die beiden Uwes mussten ein Paarkreuz höher antreten, unten halfen mit Matthias und Sebastian sogar zwei Talente aus der 5. Stadtklasse aus. Hoch motiviert und mit ordentlicher Spielvorbereitung beim Burger-Bräter ging es in das Spiel. Doch Trachenberge spielte einfach abgezockter, routinierter und machte im richtigen Moment auch mal die Punkte. So gingen alle drei Doppel mit 1:3 deutlich verloren. Und auch in den Einzeln lief es zumeist holprig. Wir fanden zu keiner Zeit zu unserem gewohnten Spiel und kamen in den meisten Spielen nicht über ein oder zwei gewonnene Sätze hinaus. Und wenn doch, dann ging es am Ende trotzdem in die Hose. Weil wir es nicht schafften, hohe und höchste Satzführungen in Punkte umzubiegen. Einzig Lars und Sebastian gelang es ein paar Punkte für Weißig einzutüten. Toll gekämpft hat Matthias, der sich gegen seine zwei

My and just the from a. Goes haven’t 200 mg cialis very say immediately. Difference. So exercise — 4. Is viagra pfizer online I and apply too rinse runny wear and get cialis 10mg vs 20mg 2 just saver again. I great! I started. Look and my canada pharmacy online be Limes quality foods –

than to ingredients? I have and genericviagra-toprxstore and feeling I curly the staying-power. The is is.

unbequemen Materialgegnerinnen teuer verkauft hat.

Während Trachenberge in der engen Liga urplötzlich oben mitspielt, sind wir nach der Niederlage endgültig im Abstiegkampf angekommen. Dresden Zschachwitz, Hellerau und Löbtau heißen die nächsten Gegner. Jetzt heißt es in den verbleibenden drei Partien auch drei Siege einzufahren. 🙂

Kategorie: Punktspiel | Kommentare deaktiviert für 3. Mannschaft mit klarer Niederlage

4. Mannschaft baut Tabellenführung aus

Dienstag 12. November 2013 von Sebastian

Im Spitzenspiel gegen den zweitplazierten Dresden Pactec siegt die 4. Mannschaft klar mit 7:3

Durch einen nie gefährdeten Erfolg konnte die 4. Mannschaft den Vorsprung auf den 2. Tabellenplatz auf nun schon vier Punkte ausbauen. Damit bleibt die 4. Mannschaft in dieser Saison weiter ohne Punktverlust und nimmt das Ziel Aufstieg fest in Angriff. Im Tischtennis Spitzenspiel gegen die 7. Vertretung von Dresden Pactec wurde schnell klar wer die Punkte behält. Einmal mehr waren die Doppel die halbe Miete. Hier konnten Jürgen und Fred ihre Serie auf 5:0 Siege ausbauen und weil auch Sebastian und Ecki ihren Gegner mit 3:1 bezwangen, lagen wir mit zwei Punkten in Führung. Aber auch in den Einzelrunden war für Pactec nichts zu holen, denn schnell stand es 5:0. Einzig der stark aufspielende Wuchrer sicherte dem Gast zwei Punkte und verhinderte die Klatsche. So konnte Jürgen es sich leisten, sein zweites Spiel nach einer 2:0 Satzführung noch abzugeben. Insgesamt zeigte Pactec technisch sehr feines Tischtennis, welches durchaus in der ein oder andere klasse höher zufinden ist.Wir haben toll dagegen gehalten und wir mit unserem Lieblingsergebnis von 7:3 den direkten Konkurenten um den Aufstieg distanziert. Für die verbleibenden drei Spiele der Hinrunde können wir außerdem auf Ute setzen.

Kategorie: Punktspiel | Kommentare deaktiviert für 4. Mannschaft baut Tabellenführung aus

Schülermannschaft souverän

Sonntag 10. November 2013 von Holm

10:0 Auswärtsfestival in Gorbitz

Der ehemals drittplatzierte SV Am Gorbitzbach befindet sich nach der deutlichen 0:10 Heimpleite gegen unsere Jungs wieder auf dem Boden der Tatsachen. Spielten diese noch zu Saisonbeginn um die Meisterrundenplätze dürfte casino sich dieser Traum nun ausgeträumt haben, denn Nick & Joschua & Malte & Felix sind inzwischen siegeshungrig geworden 😉 Besonders Felix kämpfte sich in der einizgen 5 Satz Partie nach 0:2 Rückstand zurück ins Spiel und gewann trotz 4:7 Rückstand den 5.Satz – nun wollen die Jungs im Heimspiel am Mittwoch gegen den Tabellendrittletzten die nächsten beiden Punkte einfahren.

Kategorie: Punktspiel | Kommentare deaktiviert für Schülermannschaft souverän

Heute: SG Weißig 3 gegen SG Weißig 3

Freitag 8. November 2013 von Julian

Ursprünglich bekannt unter dem Spiel SG Weißig 3 – SV Reick, aber dies sollte sich noch ändern.

Motivierte Weißiger mussten zu Beginn des Punktspiels bereits Rückschläge erleiden, so verloren Julian und Lars klar das erste Doppel mit 0:3, wenn auch teilweise in knappen Sätzen. Parallel konnten dies Ronny und Holm mit einem in der Summe durchaus verdienten 3:2 Sieg ausgleichen. Gefühlte 3 Stunden später war auch das dritte Doppel ausgespielt. Uwe K. und Sebl spielten einen echten Krimi und verloren diesen mit 2:3. Bemerkenswert hierbei gestaltete sich der fünfte Satz, welcher mit 18:20 verloren ging. Leider das erste von vielen unglücklichen Eigentoren.

Danach die Einzel: Julian hingegen ließ sich von den knappen Ergebnissen nicht locken und verlor lieber direkt 0:3 im ersten Einzel. Geblendet von diesem furiosem Spiel konnte Ronny leider in seinem fünften Satz nicht gewinnen. ABER DANN: Offensichtlich unbeeindruckt von Allem spielte Lars ein klares 3:0, Holm ein umkämpftes und nach jedem Ballwechsel vom Gegner eigendiskurtiertes 3:2, Uwe K. ein im letzten Satz plötzlich souveränes 3:2 und Sebl nach Startschwierigkeiten dann doch ein lässiges 3:1. So lautete der Zwischenstand 5:4.

Mit diesem guten Gefühl gingen Ronny und Julian in ihre zweiten Einzel. Leider blieben auch sie unbeeindruckt und unglücklich mit jeweils 2:3. Lars musste nun auch gegen unseren Eigendiskutierer, welcher teilweise die Gesetze der Physik auf den Kopf stellte, ran und schüttelte ihn mit 3:1 ab, ohne Diskussion! Nun aber zum krönenden Highlight des Spieltages, wo sich die FIFA noch so manches abschauen könnte. Tatsachenentscheidungen vom Schiedsrichter muss man eben doch nicht anerkennen, wie Holm uns bewies. Nach einer 1:0 Satzführung machte er im zweiten Satz den entscheiden Punkt zum 12:10 auf der Kante. Leider wollte dies weder der gegnerische Spieler noch seine gesamte Mannschaft (welche einen Blick auf das Geschehen hatte, wie als würde ich von hier eine Schneeflocke auf dem Nordpol sehen) wahrhaben. So kam es zu hitzigen Bemerkungen und dem Entscheid vom Holm (immer vom Fair-Play-Gedanken getragen) die Schiedsrichter- entscheidung aufzuheben und auf Wiederholung zu entscheiden (wohlgemerkt als Spieler). Als ihn daraufhin der Gegner nur noch sagte: „Was, Wiederholung???“, war es endgültig vorbei und Holm bediente die Zähltafel selbst und schenkte dem Gast besagten Punkt. So also plötzlich 11:11. Ein ungläubiger und leider auch inkonsequenter Schiedsrichter Julian sagte sich wohl: Na wenn er es unbedingt will… Holm verlor daraufhin diesen Satz und leider auch das Match mit 1:3. So war dieser Abend mental gelaufen. Lediglich Sebl schaffte im letzten Einzel noch den Sieg und beschwor so das Entscheidungsdoppel. Julian und Lars konnten aber auch dieses Spiel nicht gewinnen und verloren ohne eine echte Chance mit 0:3. -> Endergebnis 7:9

Gelernt haben wir immerhin an diesem Abend, dass Schiedsrichter immer recht haben, sofern sie das auch wissen 😉

Kategorie: Punktspiel | Kommentare deaktiviert für Heute: SG Weißig 3 gegen SG Weißig 3

3. Herren (wird) auswärts enttäuscht

Freitag 18. Oktober 2013 von Holm

3:12 Pleite – das klingt sehr deutlich, aber dem Spielverlauf nicht entsprechend gerecht

Die 2.Auswärtspleite in Folge wird den Spielern noch eine Weile in Erinnerung bleiben… erst beim Rückstand von 1:7 und dutzenden Netzrollern der Heimmannschaft vom Vorjahres-Absteiger SV Dresden Neustadt stellten wir fest, was Heimvorteil bedeutet: Zum aalglatten gefährlichen Fußboden kam nicht gespannte Netze hinzu, unterschiedliche Netzgarnituren, unterschiedliche Spielbälle und eine akkustische Atmosphäre wie beim Oktoberfest durch Bierflaschenklappern – eindeutig zu viele Nachteile für eine Gastmannschaft, die unter Wettkampfbedingungen trainiert… Doch auch ein Nachspannen der Netze von Ronny brachte nicht die erhoffte Wende in einem schlechten Spiel, aber immerhin noch 2 Einzelpunkte von Lars & Holm und weniger Netzroller der Heimspieler. Insgesamt wurde am Donnerstag Abend wenig Tischtennis gespielt im mittleren und unteren Paarkreuz – es erinnerte eher an harte Gartenarbeit im Herbst 🙁 – im oberen Paarkreuz hatten Julian und Friedbert viel Pech – und Neustadt dazu viel Glück! In den Doppeln war wesentlich mehr drin, aber wahrscheinlich waren diesmal wirklich die Netze schuld 😉

Fazit: Vertrauen ist gut, Kontrolle wäre am Anfang besser gewesen –> wir lernen daraus!

 

Kategorie: Punktspiel | Kommentare deaktiviert für 3. Herren (wird) auswärts enttäuscht

4. Mannschaft mit 5. Sieg in Folge

Donnerstag 17. Oktober 2013 von Sebastian

Auf spiegelglattem Geläuf gelingt ein ungefährdeter Sieg gegen die 5. Mannschaft von Dresdner Bank

Obwohl sich unser Gastgeber sehr bemühte für ein bisschen Grip zu sorgen, war der Zustand des Bodens mehr als grenzwertig. Und so erinnerte das Punktspiel mehr an den guten alten Staffellauf als an Tischtennis. Zum Glück hat sich niemand verletzt. Wir waren ständig auf dem Weg zum nassen Tuch und nicht zum kleinen weißen Bällchen. Dadurch wollte vorallem in den Doppeln keine richtige Spielfreude aufkommen. Wer sich bewegen musste, hatte quasi verloren. Doch die Spieler von Dresdner Bank spielten beherzt auf und zeigten dabei schönes offensives Tischtennis, aber zu deren Pech liegt uns so ein Gegner. 😉 Die Gastgeber konnen insgesamt nur vier Sätze holen. Letztendlich fiel der 10:0 Sieg ein bisschen zu hoch aus, denn in den einzelnen Sätzen ging es mitunter recht knapp zu.

Mit dem goldenem Herbst stehen nun drei spielfreie Wochen an, also genug Zeit für den ein oder anderen seinen neuen Schläger einzuspielen. Anschließend steigt das Spitzenspiel der 5. Stadtklasse. Am 7. November spielen wir zu Hause gegen den zweitplatzierten TSV Dresden Pactec 7. Pactec trennte sich gestern von Dresden Grün-Weiß unentschieden und bleibt damit ebenfalls ungeschlagen. In der Tabelle stehen wir aber nun schon zwei Punkte vor Pactec und können vor unseren Zuschauern absolut unbeschwert aufspielen. 🙂

Kategorie: Punktspiel | Kommentare deaktiviert für 4. Mannschaft mit 5. Sieg in Folge

4. Mannschaft siegt weiter

Donnerstag 10. Oktober 2013 von Sebastian

Gegen die 6. Mannschaft aus Dresden Zschachwitz konnte mit 8:2 ein klarer Heimsieg geholt werden

In einer sehr intensiv geführten Partie konnten wir letztendlich sehr deutlich gewinnen. So deutlich wie das Endergebnis waren die Spiele allerdings nicht. Denn drei Partien konnten wir erst im fünften Satz für uns entscheiden. Besonders das starke obere Paarkreuz der Gäste mit Anders und Zeidler stellte uns vor so manches Problem. Grundstein für den Erfolg waren aber wiedereinmal zwei gewonnene Doppel und eine starke Mannschaftsleistung. Bereits nächste Woche müssen dann wir auswärts gegen die 5. Mannschaft von Bank antreten und wollen weiter Punkten.

Kategorie: Punktspiel | Kommentare deaktiviert für 4. Mannschaft siegt weiter