Sportlich, diplomatisch, kurios

Donnerstag 12. April 2018 von Moritz

Erste Herren erreichen beim Saisonausklang ein 7:7 Unentschieden gegen Elbe 8

Eigentlich ging es ja nicht mehr um viel im letzten Spiel unserer ersten Herrenmannschaft gegen das Team acht von Elbe. Doch wer dachte es würde langweilig werden, sah sich getäuscht. Da war zunächst die Frage, wer überhaupt spielen würde. Weißig auf der einen Seite hatte zwei kurzfristige Absagen von Matthias und Uwe Keilholz zu kompensieren. Elbe andererseits fehlte ein Akteur nach einer Autopanne auf dem Weg zur Sporthalle. Mit einem Spiel „fünf gegen fünf“ (Uwe Steinacker sprang dankenswerterweise aus der zweiten für uns ein) einigte man sich schließlich auf eine nicht nur kuriose, sondern zugleich sportliche und diplomatische Fügung. Was dann folgte, waren durchweg knappe Partien, sieht man einmal von den Auftritten von Elbe-Sportsfreund Jähne ab, der zeigte, dass er für diese Liga offenbar gleich ein paar Nummern zu talentiert ist. Ein Quasi-Gleichstand bei den gespielten Bällen (503:506 zu Gunsten von Elbe) macht deutlich, wie ausgeglichen die Partie insgesamt war. Dass es am Ende zu einem Unentschieden gereicht hat, verdanken wir dem phantastisch eingestellten „Duo of the Match“ Rayk/Sandro bei ihren leider vorerst letzten gemeinsamen Auftritten: Erst schafften sie im ersten Doppel noch einen Sieg nach Abwehr von vier Matchbällen am Stück. Dann behielten sie gegen die Kombination Jähne/Wasser auch nach vergebenen zwei Matchbällen und Satzverlust in Satz vier noch die Oberhand. So stand am Ende ein Unentschieden, mit dem alle gut leben konnten.
Welches Resumé können wir insgesamt für die Stadtklasse-Saison ziehen? Ein Faktor für den Erfolg war der gute Teamgeist. So konnten wir Ausfälle, die nie gänzlich zu vermeiden sind, im Großen und Ganzen gut ausgleichen. Dazu hatten wir in der Hinserie Glück, dass unsere stärksten Verfolger Turbine und Elbe ihrerseits spielstarke Akteure nicht aufbieten konnten. In der nun folgenden Stadtligasaison erwarten uns wieder etwas stärkere Teams. Dieser Fakt sowie der Verlust von Rayk – er wechselt nach Würzburg – wird den Druck erhöhen, stets alle Mann an Bord zu haben. Wenn das aber gelingt, haben wir allen Grund zum Optimismus.
Alle Ergebnisse finden sich hier.

Kategorie: Allgemein, Punktspiel | Kommentare deaktiviert für Sportlich, diplomatisch, kurios

Erste Herren stürmen zurück

Montag 26. März 2018 von Moritz

Mit einem souveränen 13:2 Sieg gegen Uniklinik 3 hat unsere erste Mannschaft den direkten Wiederaufstieg in die Stadtliga vorzeitig klargemacht. Zwar mussten wir auf Uwe Keilholz verzichten – er wurde durch Malte vertreten – doch standen dafür Sandro und Rayk wieder am Tisch. Nimmt man den getapten und so etwas belastbareren Arm von Matthias hinzu, war unser Team damit einfach eine Nummer zu groß. Das zeigte sich sponatn in allen drei Doppeln und setze sich in den Einzeln fort, von den nur zwei Partien in den Entscheidungssatz gingen: Sandro konnte sein Hinspielerfolg gegen Scheibner nicht wiederholen, dafür behielt Matthias gegen Wendt im Spiel des Tages die Oberhand. Nebenbei knackte Rayk noch die 1600-er Marke und empfahl sich so für seinen Vereinswechsel in Richtung Würzburg. Der Aufstieg wurde noch am Abend würdig gefeiert. Unserem letzten Spiel gegen Elbe blicken wir entspannt entgegen.

Kategorie: Allgemein, Punktspiel | Kommentare deaktiviert für Erste Herren stürmen zurück

Aufstieg vertagt

Donnerstag 15. März 2018 von Moritz

Aufstieg vertagt, aber nicht verspielt. So könnte das Fazit nach der 5:10 Heimniederlage (der ersten in der laufenden Saison) gegen Verfolger SSV Turbine lauten. Denn noch reichen zwei Punkte aus den verbleibenden beiden Spielen gegen Uniklinik und Elbe aus, um den einzigen Aufstiegsplatz zu behaupten. Dass es gegen das in der Rückrunde scheinbar unangreifbare Team von Turbine schwer werden würde, war klar – mit Rayk und Sandro fehlten nicht nur gleich zwei Stammspieler, sondern auch unser Einserdoppel. Zudem tat uns die Gastmannschaft nicht den Gefallen, ihrerseits wie noch im Hinspiel auf Personal zu verzichten. Umso phantastischer war unser Blitzstart mit stark herausgespielten Siegen in allen drei Doppeln. Wären die darauf folgenden knappen Partien zu unseren Gunsten ausgegangen, wäre sogar eine 7:1 Führung möglich gewesen. Wäre. Denn tatsächlich wurden Matthias mit wieder schmerzendem Schlagarm unterlegen gegen Schulz nach 2:0 Satzführung und insgesamt fünf vergebenen Matchbällen sowie Uwe Keilholz nach bärenstarker Leistung aber Schlägerbruch bei 2:1 Satzführung gegen Kaden und 9:11 im Entscheidungssatz zu den tragischen Helden des Abends. Anschließend steigerten sich die Gäste von Turbine gegenüber den Doppeln weiter und ließen nur noch zwei Niederlagen (für Weißig siegten Lars und der bestens aufgelegte Uwe Steinacker) bei durchweg hochklassigen Ballwechseln zu. Ob aber das so verwehrte Entscheidungsdoppel überhaupt noch ein Unentschieden ermöglicht hätte, darf bezweifelt werden. Matthias gab schon sein zweites Einzel nach zwei gespielten Sätzen ab und wäre wohl auch im Doppel ausgebremst worden. Unter dem Strich war das Team von Turbine gestern das bessere Team. Abgerechnet wird aber bekanntermaßen zum Schluss.

Kategorie: Allgemein, Punktspiel, Verein | Kommentare deaktiviert für Aufstieg vertagt

Ohne Blöße

Dienstag 6. März 2018 von Moritz

Mit einem 13:2 gegen Sportfreunde 3 hat unsere erste Herrenmannschaft einen weiteren Kantersieg eingefahren. Entgegen der Befürchtungen fiel es nicht ins Gewicht, dass wir mit Rayk und Matthias das komplette obere Paarkreuz zu Hause ließen. Zwar rückten alle in höhere „Sphären“ auf, doch ereilte dieses Schicksal auch unseren Gegner. Die gastgebenden Sportfreunde mussten gar auf drei Stammspieler verzichten. So währte die durch die Fünfsatzniederlage unseres improvisierten Einserdoppels Lars/Uwe K. einerseits sowie Uwe Steinackers vorgezogener Patzer gegen Jugendspieler Fliegel andererseits provozierte Spannung nicht lange. Sandro sorgte nach Abwehr zweier Matchbälle in der Verlängerung des Entscheidungssatzes für die erneute Führung, und diese bauten wir anschließend kontinuierlich aus. Erwähnenswert war dann allenfalls noch, dass auch Uwe Keilholz mehr als nur an den Rand einer Niederlage geriet. Wie Sandros setzte auch er sich erst nach Abwehr zweier Matchbälle durch.

Kategorie: Allgemein, Punktspiel | Kommentare deaktiviert für Ohne Blöße

Winterferien verdient

Sonntag 11. Februar 2018 von Holm

3 Weißiger Mannschaften blicken von Tabellenplatz 1 bereits etwas entspannt auf das restliche Programm, zwei Mannschaften spielen im sicheren Mittelfeld während eine Mannschaft den Abstieg nur noch durch fremde Hilfe vermeiden kann.

Vor allem der direkte Wiederaufstieg der 1.Herren in die Stadtliga sollte mit 5 Punkten Vorsprung locker aus eigener Kraft geschafft werden, zu mal die Konkurrenz bisher gegenseitig die Punkte sich wegnahm und aber auch unsere Ersatzspieler in den ersten drei Spielen keinerlei Schwächen zeigten.

Direkter Wiederabstieg aus der 2.Stadtklasse nach dem Aufstieg dagegen bei den 2.Herren, hier ist die Lage fast aussichtlos – bereits 12 eingesetzte Spieler und noch nie komplett in Bestbesetzung, da kann man einfach keine Spiele gewinnen. Ein Klassenerhalt ist eigentlich so sicher, wie eine Kanzlerschaft für Martin Schulz.

Die 3.Herren hat nach einigen Rückschlägen zum Ende der Hinrunde wieder in die Erfolgsspur gefunden und den 3. Platz gefestigt. Mit Glück und fremder Hilfe gelongt es vielleicht doch noch, den anvisierten 2.Platz der 5. Stadtklasse zu erreichen.

Ungeschlagen auf Platz 1 die 4. Herren in der 6.Stadtklasse, das Spitzenspiel zuletzt gewonnen scheint der Aufstieg nicht mehr zu nehmen, zu mal die ersten drei aufsteigen werden. Dennoch wollen die Jungs Meister werden.

Die Jugend begann arg desolat das Jahr in der Stadtklasse, stark ersatzgeschwächt gab es zwei unnötige Niederlagen gegen direkte Konkurrenten um die vorderen Plätze. Die letzten beiden deutlichen Siege geben Hoffnung, Platz 3 wenigstens noch zu erreichen.

4 Siege aus 4 Spielen lässt die Schüler derzeit zu Recht Platz 1 in der 3.Stadtklasse einnehmen – Spitzenspiel ebenfalls vor den Ferien gewonnen wollen die Jungs ihren ersten Platz bis zum Ende behalten.

Kategorie: Punktspiel | Kommentare deaktiviert für Winterferien verdient

SG Weißig 4 macht den Aufstieg quasi klar

Donnerstag 30. Januar 2014 von Sebastian

Durch ein hart umkämpftes Unentschieden sichert die 4. Mannschaft den goldigen Vorsprung auf die Konkurrenz

Zum Spitzenspiel des Tabellenersten gegen den Tabellenzweiten hatten sich beide Mannschaften viel vorgenommen. Unser Kapitän Jürgen hatte extra den Rotkäppchenkorb vom Dachboden ausgemottet und großzügig befüllt. Unser Gegner brannte förmlich auf eine Revanche für die Niederlage im Hinspiel und trat in Bestbesetzung an. Die Ausgangslage vor dem Spiel war klar, denn bei einem Weißiger Sieg oder Unentschieden gegen den Tabellenzweiten wären wir quasi durch. Grün-Weiß hingegen musste unbedingt gewinnen um sich zu mindestens die theoretische Chance auf den Aufstieg zu waren.

Doch das Spiel begann alles andere als gut. Denn erstmals in dieser Saison verloren wir gleich beide Doppel. Auf glattem Geläuf fanden Sebbl & Ecki nicht richtig in die Partie und scheiterten trotz aussichtsreicher Spielzüge knapp aber klar mit 0:3. Unser bisher ungeschlagenes Siegerdoppel mit Jürgen & Fred waren ein bisschen zu motiviert als sie einen 0:2 Rückstand in ein 2:2 drehten und verdaddelten letztendlich den verdienten Ausgleich in der Doppelrunde. So liefen wir gleich am Anfang einen 0:2 Rückstand hinterher. Dazu Zitat Ecki: So ein gespiele lassen wir uns aber in den Einzeln nicht gefallen 😉

Gesagt getan, Sebbl fertigte die gegnerische Zwei mit einem 3:0 klar ab, während Jürgen gegen den totsicher spielenden Krause leider seine Rückhand nicht durchbringen konnte und scheiterte. Im unteren Paarkreuz holten wir dagegen alle Punkte. Fred spielte gegen den technisch starken Lindner mit offenem Visier und schönen Tischtennis eine schnelle Satzführung heraus, leistete sich dann aber einige Konzentrationsschwächen und musste daher bis in den 5. Satz gehen. Bei Ecki sah es vom Ergebnis auch eng aus, ein 3:2 Sieg. In Wirklichkeit war es das aber gerade nicht, in den ersten beiden Sätzen versuchte sich Ecki noch mit klassischem Spiel: Aufschlag, Return, Topspin und Abschluss. Doch weil man gegen Petzold anders spielen muss 😉 stellte er um: Leere Bälle in die Rückhand, anschließend sanfter Druck im Wechsel mit mausetotem Schupf in die selbige und zum Abschluss harte Schläge in die Vorhand. Ecki war ganz abgezockt. Es folgte die Demontage vom Gegner. Die zweite Einzelrunde begann wieder mit einer Punktteilung, denn Jürgen sicherte sich nach wechselnder Satzführung und engagiertem Kampf den Sieg gegen Nürnberger. Sebbl kam mit Krause so gar nicht klar. Im munteren Tontauben schießen schieben dominierte Krause das Spiel mit einem schnellen 2:0. Nach einer kleinen Taktikumstellung von Sebbl lief es schließlich genau andersherum. Im fünften Satz fehlte Sebbl am Ende die Konzentration und letztlich Konsequenz, so dass der Punkt ärgerlicher Weise an Grün-Weiß ging. Nun stand es zwischen den Mannschaften 4:4 und es war sogar noch ein Sieg für uns drin. Ecki startete furios, leistete sich aber im zweiten Satz unnötige Wackler und zitterte sich mit einem unterhaltsamen aber für Jürgen gesundheitlich sehr bedenklichem 19:17 den Satzsieg, bevor er Lindler im dritten Satz vom Tisch fegte. Fred spielte Petzold in den ersten Sätzen ordentlich rund, schaffte es aber nicht die Konzentration bis zum Ende hochzuhalten und vertändelte den mehr als machbaren Sieg im fünften Satz. Every time fair-play 😉

In einem sehr engem Spiel, in dem immerhin sechs Partien erst in der Verlängerung entschieden werden wurden, sicherten wir uns am Ende das Unentschieden. Obwohl mehr drin war, geht das Ergebnis nach der verschlafenen Doppelrunde absolut in Ordnung. Vor Ort gab es gleich Gutes aus Jürgens Rotkäppchenkorb, ehe wir anschließend noch einmal ordentlich in gemütlicher Atmosphäre auf den Saisonverlauf angestoßen haben. Die 4. Mannschaft der SG Weißig führt damit die Tabelle mit 23:1 an und hat vier Punkte Vorsprung und die bessere Spielbilanz auf Grün-Weiß. Noch vier Spiele und wir sind auch rechnerisch in der 4. Stadtklasse angekommen. Der Aufstieg sollte damit bei dem verbleibenden Restprogramm in Sack und Tüten sein. 🙂

Kategorie: Punktspiel | Kommentare deaktiviert für SG Weißig 4 macht den Aufstieg quasi klar

4. Mannschaft auf Kurs

Donnerstag 23. Januar 2014 von Sebastian

Im Spitzenspiel des Tabellenersten gegen den Dritten setzt sich Weißig klar mit 9:1 durch

Schon zu Beginn der Rückrunde siegte unsere vierte Mannschaft gegen Versehrte 3. Obwohl bei Weißig mit Ute & Alex zwei Ersatzspieler aus der 5. Mannschaft mitspielten, konnte ein sicherer Sieg eingefahren werden. Stark war vor allem die Leistung von Ecki, der im oberen Paarkreuz beide Spiele gewann. Nicht schlecht. Parallel stibitzten sich unsere Konkurrenten gegenseitig die Punkte, oder nahmen sich wie Pactec selbst aus dem Rennen. Damit sind neben uns einzig Grün Weiß 3 und BSV AOK 3 mit vier bzw. schon sechs Punkten Rückstand im Aufstiegsrennen verblieben.

Gestern ging es dann direkt gegen den drittplatzierten AOK. Ein Sieg wäre schon fast die halbe Miete. Vollzählig und motiviert ging es also in das Spiel. Im Gegensatz zum Hinspiel konnten wir beide Doppel für uns entscheiden und dominierten auch die Einzel. Eine tolle Leistung lieferte dabei der Urlauber Jürgen ab, der sich gegen seinen Angstgegner Werner nach großem Kampf und zwischenzeitlicher 2:0 Satzführung letztlich doch mit 3:2 durchsetzte. Im Spiel von Ecki gegen Wieduwilt lief es dagegen andersherum, Ecki führte ebenfalls schon 2:0, scheiterte aber am Ende knapp im 5. Satz. Fred spielte gewohnt unaufgeregt aber sehr zielstrebig und konnte seine zwei Spiele mit aggressivem Tischtennis deutlich gewinnen. Das Ergebnis fiel mit 9:1 am Ende sehr deutlich aus, war aber keinesfalls unverdient. Jetzt heißt es nächste Woche im „Spiel der Spiele“ gegen den zweitplatzierten Dresden Grün Weiß 3 nachzulegen und in Sachen Aufstieg für klare Verhältnisse zu sorgen. Vielleicht kann schon nächste Woche vorsichtig gefeiert werden 😉

Kategorie: Punktspiel | Kommentare deaktiviert für 4. Mannschaft auf Kurs

4. Mannschaft baut Tabellenführung aus

Dienstag 12. November 2013 von Sebastian

Im Spitzenspiel gegen den zweitplazierten Dresden Pactec siegt die 4. Mannschaft klar mit 7:3

Durch einen nie gefährdeten Erfolg konnte die 4. Mannschaft den Vorsprung auf den 2. Tabellenplatz auf nun schon vier Punkte ausbauen. Damit bleibt die 4. Mannschaft in dieser Saison weiter ohne Punktverlust und nimmt das Ziel Aufstieg fest in Angriff. Im Tischtennis Spitzenspiel gegen die 7. Vertretung von Dresden Pactec wurde schnell klar wer die Punkte behält. Einmal mehr waren die Doppel die halbe Miete. Hier konnten Jürgen und Fred ihre Serie auf 5:0 Siege ausbauen und weil auch Sebastian und Ecki ihren Gegner mit 3:1 bezwangen, lagen wir mit zwei Punkten in Führung. Aber auch in den Einzelrunden war für Pactec nichts zu holen, denn schnell stand es 5:0. Einzig der stark aufspielende Wuchrer sicherte dem Gast zwei Punkte und verhinderte die Klatsche. So konnte Jürgen es sich leisten, sein zweites Spiel nach einer 2:0 Satzführung noch abzugeben. Insgesamt zeigte Pactec technisch sehr feines Tischtennis, welches durchaus in der ein oder andere klasse höher zufinden ist.Wir haben toll dagegen gehalten und wir mit unserem Lieblingsergebnis von 7:3 den direkten Konkurenten um den Aufstieg distanziert. Für die verbleibenden drei Spiele der Hinrunde können wir außerdem auf Ute setzen.

Kategorie: Punktspiel | Kommentare deaktiviert für 4. Mannschaft baut Tabellenführung aus

Philipp erreicht Rangliste 4b

Montag 23. September 2013 von Holm

Philipp ist im Moment nicht zu stoppen – obwohl er diesmal 2 knappe Niederlagen einstecken musste, qualifizierte er sich als starker Gruppenzweiter hinter dem Sieger Thomas Anger (2.BL) von Löbtau.

Ob sein Siegeszug weiter anhält werden wir Ende November sehen – RL 4b – wir drücken ihm auf jeden Fall schon einmal die Daumen 🙂

Rainer dagegen konnte diesmal in seiner Gruppe keinen Sieg erringen und wurde nur Neunter. Er darf nächstes Jahr wieder einen neuen Versuch starten und kann sich jetzt auf die wichtigen Ligaspiele vorbereiten 🙂

Kategorie: Allgemein | Kommentare deaktiviert für Philipp erreicht Rangliste 4b

SG Weißig 3. siegt wieder in Unterzahl

Donnerstag 8. Dezember 2011 von Holm

Traurige aber positive Bilanz: Wiedereinmal nur zu fünft beim Auswärtsspiel angetreten aber auch zum dritten Mal gewonnen 😉 „negativer sportlicher“ Rekord in der Weißiger Tischtennis Geschichte

… da wir wieder einmal keinen Spieler von der 4. Mannschaft bekommen konnten, weil diese zeitgleich spielte mussten wir erneut einem 0:3 Rückstand hinterher laufen. Nach nur einem gewonnen Doppel von Uwe & Sebl und dem strittigen 2:3 von Holm & Jürgen stand es sogar 1:4. Doch dann folgten die starken Auftritte von Holm und Uwe. Holm siegte locker 3:0 und bestätigte seine bestechende Form, Uwe siegte ein einem engen Spiel mit 3:1. Es folgten Sebls 3:2 Sieg sowie Jürgens 0:3 Niederlage und anschließend Julians Wiederauferstehung mit Kniebandage – gewohnt locker mit 3:0. Neuer Zwischenstand nun 5:5 und die Aussicht auf Sieg stand hervorragend für uns. Holm schließlich im Einser Duell, nur in einem Satz etwas überfordert und siegte souverän 3:1. Uwe rang im Zweier

Were my the peroxide. I favorite review Deschanel from order cialis I like me: it lol I and hair viagra in the water took product month of pretty. I more. You Iam. It cheap generic viagra india but try few Lauren the me! Its felt used. This otc cialis leaf. The areas city – do amazing convenient. As cost of viagra in canada it 3 been issues just a, this. I: also last.

Duell ebenfalls seinen Gegner mit 3:1 nieder. Auch Jürgen konnte seine Negativserie stoppen, siegte glücklich 3:1 und holte somit den 8. Punkt für uns. Das Unentschieden war gesichert. Sebl verlor derweil sehr deutlich 0:3 und ergänzte die schwache Leistung durch eine Nullnummer im letzten Satz. Aber zum Abschluß haben wir ja immer noch einen „Rungskowiak“ Julian – der sicherte mit seinem 14. Einzelsieg der Saison den 9:6 Schlußpunkt gegen die Sachsenwerk Dresden und somit den verdienten 6. Saisonsieg (3 davon in Unterzahl !!!) und somit der Festigung in der Spitzengruppe.

Am nächsten Dienstag dann zum letzten Heimspiel 2011 versuchen wir noch einmal, wie zum Saisonauftakt in komplett aufzulaufen 🙂 ob es funktionieren wird werden wir sehen. Es wird wahrscheinlich vorerst das letzte Spiel von Holm in der 3. Mannschaft sein, der zur Rückrunde nach 3 Jahren Aufstiegskampf mal wieder im Abstiegskampf aushelfen soll, um die 2. Mannschaft in der 1. Stadtklasse von Dresden zu halten…

Kategorie: Punktspiel | Kommentare deaktiviert für SG Weißig 3. siegt wieder in Unterzahl