Winterferien verdient

Sonntag 11. Februar 2018 von Holm

3 Weißiger Mannschaften blicken von Tabellenplatz 1 bereits etwas entspannt auf das restliche Programm, zwei Mannschaften spielen im sicheren Mittelfeld während eine Mannschaft den Abstieg nur noch durch fremde Hilfe vermeiden kann.

Vor allem der direkte Wiederaufstieg der 1.Herren in die Stadtliga sollte mit 5 Punkten Vorsprung locker aus eigener Kraft geschafft werden, zu mal die Konkurrenz bisher gegenseitig die Punkte sich wegnahm und aber auch unsere Ersatzspieler in den ersten drei Spielen keinerlei Schwächen zeigten.

Direkter Wiederabstieg aus der 2.Stadtklasse nach dem Aufstieg dagegen bei den 2.Herren, hier ist die Lage fast aussichtlos – bereits 12 eingesetzte Spieler und noch nie komplett in Bestbesetzung, da kann man einfach keine Spiele gewinnen. Ein Klassenerhalt ist eigentlich so sicher, wie eine Kanzlerschaft für Martin Schulz.

Die 3.Herren hat nach einigen Rückschlägen zum Ende der Hinrunde wieder in die Erfolgsspur gefunden und den 3. Platz gefestigt. Mit Glück und fremder Hilfe gelongt es vielleicht doch noch, den anvisierten 2.Platz der 5. Stadtklasse zu erreichen.

Ungeschlagen auf Platz 1 die 4. Herren in der 6.Stadtklasse, das Spitzenspiel zuletzt gewonnen scheint der Aufstieg nicht mehr zu nehmen, zu mal die ersten drei aufsteigen werden. Dennoch wollen die Jungs Meister werden.

Die Jugend begann arg desolat das Jahr in der Stadtklasse, stark ersatzgeschwächt gab es zwei unnötige Niederlagen gegen direkte Konkurrenten um die vorderen Plätze. Die letzten beiden deutlichen Siege geben Hoffnung, Platz 3 wenigstens noch zu erreichen.

4 Siege aus 4 Spielen lässt die Schüler derzeit zu Recht Platz 1 in der 3.Stadtklasse einnehmen – Spitzenspiel ebenfalls vor den Ferien gewonnen wollen die Jungs ihren ersten Platz bis zum Ende behalten.

Kategorie: Punktspiel | Kommentare deaktiviert für Winterferien verdient

Jugend „gewinnt Unendschieden“ – Schüler ausgeschieden

Mittwoch 22. November 2017 von Holm

Klingt komisch, ist aber wahr – ein gewonnener Satz mehr auf der Habenseite und somit war die Pokalachtelfinalpartie der Jugendmannschaft gegen Sachsenwerk gewonnen, die erfolgreiche Revanche für die Niederlage in der Liga somit geglückt. Allen vorran Felix spielte wie ausgewechselt und konnte diesmal alle Spiele klar gewinnen, hinzu je ein Sieg von Augustin und Samuel und das 1. Doppel Felix & Julius erspielten sich somit wichtige 5 Punkte. Mit etwas Losglück ist nun bei einem weiteren Sieg im Viertelfinale das Erreichen des Final Four Finales möglich.

Die Schülermannschaft weilte zeitgleich zum ungleichen Achtelfinalduell bei Dresden Mitte, welche 2 Klassen höher spielten. Doch nach dem verdienten Doppelgewinn von Luis & Bruno im ersten Zusammenspiel und einem überraschenden klaren 3:1 Einzelsieg von Bruno konnten wir heute trotz einer 2:6 Niederlage viel Gutes mitnehmen. So brachte Niklas die Nummer 1 von Mitte an den Rand der Verzweiflung, mit konsequenten Spiel in die Schwachstellen. Am Ende fehlte ihm etwas die Kraft, die technische Überlegenheit zu erwidern. Luis und Kilian fanden heute nicht so richtig ins Spiel.

Kategorie: Punktspiel, Verein | Kommentare deaktiviert für Jugend „gewinnt Unendschieden“ – Schüler ausgeschieden

Jugend verpasst Aufstieg

Freitag 10. November 2017 von Holm

Ein Unendschieden war möglich, eine 4:6 Niederlage beim Favoriten von Sachsenwerk am Ende die Realität. Somit ist das letzte Fünkchen Hoffnung auf den Aufstieg in Staffel 1 zur Rückrunde erloschen. Ausgerechnet Felix erwischte heute keine guten Tag in den entscheidenden Situationen und verlor überraschend ein Einzel; Julius und Moritz verloren beide Einzel, Augustin konnte beide Einzel gewinnen – im letzten Spiel etwas spektakulär, denn den ersten Satz hatte er völlig indiskutabel nach 11 eigenen vermeidbaren Fehlern mit 0:11 verloren, danach aber bewiesen, dass erst am Ende abgerechnet wird. Chance zur Revanche gibt es nun aber im Pokal, denn am 21.11. kommt es zur Neuauflage des Spiels in unserer Halle.

Kategorie: Allgemein, Punktspiel | Kommentare deaktiviert für Jugend verpasst Aufstieg

Jugend patzt im Heimspiel

Mittwoch 25. Oktober 2017 von Holm

Eigentlich konnte man den anwesenden Jungs gestern keinen Vorwurf machen, denn anstelle unterbesetzt kampflos zu verlieren stand auf der Habenseite doch ein Punkt. Zu verdanken unsern beiden Schülern Luis und Julius II, die anstelle des Trainings einspringen mussten, da Krankheit und Vergesslichkeit bei drei Jugendspielern von Montag zu Dienstag einsetzte – krank werden ist kein vorhersehbares Ereigniss und tritt auf, aber der Mannschaftsleiter sollte im Zeitalter der digitalen Medien zeitnah informiert werden. Erst zum Spiel zusagen und dann vergessen abzusagen, ist allerdings höchst unsportlich.

Umso mehr überwiegt also am Ende die Freude über den einen Punkt im Spiel gegen Zschachwitz, der durch die beiden Doppelsiege zu Beginn zementiert worden war. Leider reichten die drei Einzelgewinne von Julius I, Augustin und Luis nicht aus für einen Sieg. Julius II kämpfte im ersten Einzel, verlor aber unglücklich in 5 Sätzen. Die Frage nach Hätte hätte … wurde im Keim erstickt, denn ein Punkt ist mehr als null Punkte.

Kategorie: Allgemein, Punktspiel | Kommentare deaktiviert für Jugend patzt im Heimspiel

Jugend gewinnt

Samstag 21. Oktober 2017 von Holm

Ein Ausflug ins Tischtennis Leistungszentrum nach Radebeul bedeutet nicht unbedingt, dass die wahrscheinlich 60 minütige Anreise durch den Dresdner Berufsverkehr sich nicht lohnen sollte und wir ohne zählbares wieder heimfahren. Diese  anzunehmenden Fakten sollten am letzten Mittwoch komplett widerlegt werden.

Binnen 30 Minuten waren wir an der Halle, welche sogar noch verschlossen war. Am Aufbau der Sitzbänke beteiligten wir uns, jedoch konnten wir Radebeul diesmal nicht helfen, die Netzhöhen korrekt einzustellen, denn Netzhöhenmesser werden wohl völlig überbewertet, von gleichen Spieltischen völlig abgesehen – aber einen Ersatzkuli konnte ich wenigstens anbieten 🙂 als dieser versagte – leider war dieser von falscher blauen Farbe, er wurde noch einmal ausgetauscht. Einen Netzhöhenmesser werden wir als Geschenk beim nächsten Auftritt feierlich überreichen 🙂

Rein spielerisch war der Auftritt bei der 4. Mannschaft von Radebeul schnell erzählt, nach 66 Minuten siegten unsere Jungs völlig problemlos mit 10:0 und gaben lediglich 1 Satz in 10 Spielen ab. Der Spaßfaktor beim Gegner hielt sich in Grenzen, war es immerhin schon die zweite Nullnummer in Folge.

Kategorie: Punktspiel | Kommentare deaktiviert für Jugend gewinnt

Stadtmeisterschaft

Montag 29. August 2016 von Holm

Trotz tropischen Temperaturen von über 34 Grad im Außenbereich fanden sich vergangenen Samstag 49 Jungen und Mädchen ein, um die Einzel- und Doppeltitel im U18 Bereich zu gewinnen. Unsere Halle stand nach 2015 zum 2. Mal als Ausrichtungslokal zur Verfügung – angenehme Temperaturen und viel Platz überzeugten, der kurzfristige technische Ausfall vom Mikro war sehr ärgerlich, aber am Ende verkraftbar.

Aus Weißiger Sicht traten Malte und Felix an und überzeugten mit guten Leistungen. Malte musste sich erst im Achtelfinale dem späteren Gewinner Alwan von DD-Mitte mit 1:3 geschlagen geben und erreichte am Ende einen guten 10. Platz. Felix, der eine Altersklasse höher spielte, verlor im Sechzehntelfinale gegen Rehn von Radebeul Naundorf ebenfalls mit 1:3. Im gemeinsamen Doppel war für unsere Jungs im Achtelfinale Schluß, die späteren Sieger um Lange & Tronick von Radebeul Naundorf waren beim 3:0 in jeder Hinsicht zu überlegen.

Dennoch endete das Einzelturnier mit einer dicken Überraschung, denn der favorisierte Titelverteidiger Lange von Radebeul unterlag im Finale trotz deutlicher Satzführung dem aufopferungsvoll kämpfenden Alwan von Dresden Mitte mit 2:3. Den 3.Platz teilten sich Moritz Breutmann von SG Dresdner Bank und überraschend unser ehemaliger Spieler Joschua Köhler von TTC Elbe Dresden. Im Doppelfinale setzten sich die Favoriten Lange & Tronick von TTV Radebeul gegen Bisch-Chandaroff & Köhler (TTC Elbe) durch, Platz 3 teilten sich Rehn & Gries (Radebeul)und Reiter & Breutmann (Elbe / DD Bank)

Bei den Mädchen setzte sich Paulina Lattig vom Radeberger SV souverän vor Vanessa Fiedler vom TTV Radebeul Naundorf und Sandy Pankratz von TTC Elbe Dresden durch – im Doppel siegten Lattig & Fiedler gemeinsam vor dem Elbe Doppel Pankratz & Oltersdorf-Kaletka.

 

Hier gehts zu den Ergebnissen und Bildern.

Ein großer Dank an alle Helfer, die beim Auf- und Abbau unterstützend mitgewirkt haben und natürlich auch an Günther & Uschi, die keinen verhungern oder verdursten ließen 🙂

Glückwunsch auch an Oliver Müller (TTC Elbe), der sein 1. großes Turnier cialis-topstorerx.com als Turnierleitung erfolgreich gemeistert hat 🙂

Kategorie: Allgemein, Verein | Kommentare deaktiviert für Stadtmeisterschaft

Stadtmeisterschaft U18

Sonntag 14. August 2016 von Holm

Samstag 27.August 2016 — Sporthalle Gymn. Bühlau

Auch in diesem Jahr treten wieder die besten Nachwuchsspieler Dresdens gegeneinander an, um den Titel des Stadtmeisters der Alterskategorie U18 zu gewinnen und einen der begehrten Qualifikationsplätze für die Bezirksmeisterschaft zu sichern. Nach 2015 wird diese Veranstaltung bereits zum 2. Mal in unserer Sporthalle im Gymnasium Bühlau ausgetragen. Mit dabei werden auch unsere beiden Nachwuchsspieler Malte und Felix sein.

Wer gerne vorbeischauen möchte ist ab 9:00 Uhr herzlich eingeladen, Eintritt ist frei – spektakuläres Tischtennis dafür  ist garantiert.

Auch für das leibliche Wohl wird wieder gesorgt sein, Danke im Voraus an die helfenden Hände.

Kategorie: Allgemein, Verein | Kommentare deaktiviert für Stadtmeisterschaft U18

Vereinsmeisterschaft 2016 Jugend

Donnerstag 23. Juni 2016 von Holm

Die 1.Auflage der Vereinsmeisterschaften im Nachwuchsbereich am gestrigen Mittwoch lockte insgesamt 16 Nachwuchsspieler in die sommerlich-warme Halle – eine perfekte Zahl für die Bildung von vier 4er Gruppen 😉 Gemäß der der aktuellen internen Rangliste, war auch eine Setzliste vorhanden. Gespielt werden musste auf Grund der Vielzahl von Spielen (48!) und knapp bemessener Zeit im 2-Gewinn-Satz Modus, schließlich wollte wir jede Platzierung bis zum Ende ausspielen, d.h. jeder Spieler musste nach 3 Gruppenspielen noch 3 KO Spiele bestreiten.

Nach gut 1 Stunde waren die Gruppen ausgespielt und die „Favoriten“ überstanden die Phase auch erwartungsgemäß – lediglich David (erst seit gut 1 Monat dabei!) konnte sich überraschend vor Julian durchsetzen. Im Finale standen sich schließlich Alfred (4.) und Samuel (6.) gegenüber – beide im Turnierverlauf bisher ohne Satzverlust; Alfred gewann im Halbfinale gegen Luis (3.), Samuel siegte gegen die Position 1 der Setzliste Julius. Doch im Finale hatte Alfred nicht den Hauch einer Chance – somit sicherte sich Samuel mit 2:0 den verdienten Pokal des 1. Vereinsmeister Jugend. Im Spiel um Platz 3 siegte Julius mit 2:1 gegen Luis.

Aller Ergebnisse in der Übersicht folgen demnächst auf der Homepage!

Fazit: Wenn man die Jungs & Mädels spielen sieht, kann man sich getrost auf die neue Mannschaft freuen, die ab September im Newcomerbereich starten wird – doch jetzt erstmal Sommerferien 🙂

 

Kategorie: Verein | Kommentare deaktiviert für Vereinsmeisterschaft 2016 Jugend

16. Punktspielwoche

Freitag 25. März 2016 von Holm

Hochspannung im Abstiegskampf bleibt erhalten

Die 1. Herren hat den nächsten Bigpoint in einem dramatischen Spiel verpasst und beim direkten Konkurrenten Zschachwitz 2. nach Entscheidungsdoppel mit 7:9 verloren. So bleibt die Spannung in der Stadtliga um den 7.Platz bis zum letzten Spieltag mitte April erhalten, denn dann heißt es Kämpfen und Siegen gegen den bereits abgestiegenen Vorletzten von Pactec Dresden, um aus eigener Kraft den Platz zu verteidigen.

Die 2. Herren konnte erstmals (!) in dieser Saison mit dem kompletten oberen und mittleren Paarkreuz antreten und verbuchte überraschend einen 9:6 Heimsieg gegen Mitte 9. – Matchwinner war Jugendspieler Malte, der sowohl Doppel als auch Einzel souverän gewinnen konnte. Obwohl der Rückstand weiterhin 3 Punkte beträgt wird erst im April entschieden über Absteig und Verbleib in der 2.Stadtklasse.

Die 3.Herren kommen seit Feststehen des Abstiegs immer besser in Fahrt und verbuchten zuletzt den 2.Sieg in Folge – überraschend zu Hause gegen den Tabellenzweiten von Motor Mickten 8.

Die 4.Herren mussten ersatzgeschwächt beim Ligaprimus Langebrück 2. eine 1:9 Niederlage einstecken. Jugendspieler Jonathan gab hier sein Debüt im Herrenbereich. Unter der Woche dann der langersehnte 2. Sieg 2016 beim 6:4 Auswärtssieg bei Pactec 9., die nun um 3 Punkte distanziert worden, im Kampf um Platz 7.

Kategorie: Allgemein, Punktspiel | Kommentare deaktiviert für 16. Punktspielwoche

Sensation im Herzschlagfinale

Mittwoch 16. April 2014 von Sebastian

Durch einen Sieg gegen den Tabellenführer Dresden Löbtau gelingt der 3. Mannschaft sensationell der Klassenerhalt

Vor dem letzten Spiel der Saison sah es für uns wirklich nicht gut aus. Schließlich standen wir seit Ende der Hinrunde und damit an 13 von 18 Spieltagen auf einem Abstiegsplatz. Durch die unheimlichen Serien der Konkurrenz waren wir fast schon raus und es haben wohl nur noch die kühnsten Optimisten an den Klassenerhalt für die Weißiger geglaubt. Denn trotz zweier Siege in den letzten beiden Spielen sah es nicht gut aus. Schließlich mussten wir einen hohen Sieg gegen Löbtau vorlegen, die seit September in der 2. Stadtklasse ungeschlagen gewesen sind. Außerdem durfte es im Spiel der punktgleichen Konkurrenten Dresden-Mitte gegen Zschachwitz kein Unentschieden geben und der Tabellenletzte Hellerau musste auch noch AOK auswärts schlagen. Dünnes Eis.

In das entscheidende letzte Punktspiel der Saison ging es in gewohnter Weise nicht komplett – Denn mit Holm, Ronny und UweH fehlten gleich drei Spieler. Es war die Gelegenheit die starken Trainingsleistungen und tollen Wettkampf-Ergebnisse unserer Schüler Joshua und Nick zu belohnen und sie erstmals bei den Herren der dritten Mannschaft einzusetzen. Um es alle Zweifel auszuräumen: Obwohl Löbtau vor dem Spiel einen Spieler nach oben abgeben musste, waren sie nicht zum trainieren in unsere schöne Halle gekommen. Die wollten auch gewinnen und haben verbissen, hart aber stets fair um jeden Punkt gekämpft. Doch es folgte die wohl beste Saisonleistung der Weißiger Mannschaft. Lars und UweK setzten sich knapp aber verdient im fünften Satz gegen Schneider und Schiemann durch, Julian und Sebbl verzockten sich am sicheren Spiel von Fasold und Drittel während die Youngsters mit starken Spielzügen das Publikum begeisterten. Und auch in der Einzelrunde lief es wie geschmiert. Nachdem Lars völlig überraschend bei den Stadteinzelmeisterschaften doch nicht auf dem Treppchen stand, zeigte er eine Leistungsexplosion und fertigte seine Gegner Fasold und Schneider klar ab. Auch Julian war der unbedingte Willen anzumerken. In einem Marathon-Match behielt er die Nerven und Übersicht, um ein ums andere mal seinen Anti-Gegner Fasold nach gefühlten zweihundert Ballwechseln zum Fehler zu zwingen. Im zweiten Spiel unterlag Julian nach 0:2 Rückstand knapp im fünften Satz. Das bedeutete fasst die volle Ausbeute im oberen Paarkreuz. Stark gekämpft hatte auch Friedbert, der plötzlich völlig frei und vor allem überzeugend aufspielte um seine beiden Spiele zu gewinnen. Schönes Ding. UweK spielte diesmal im mittleren Paarkreuz, und das nicht schlecht. Aber er ließ es in seinem ersten Spiel trotz toller Spielzüge an der letzten Konsequenz missen. Sein zweites Spiel fand ohne ihn statt, quasi. Die Luft war einfach raus. Punkteteilung in der Mitte. Im unteren Paarkreuz konnten Joshua und Nick beachtliche drei Punkte holen. Dabei zeigten sie mit schönem offensiven Tischtennis, ihre technischen Möglichkeiten. Doch diese Siege hatten sie sich hart erkämpft, denn Löbtau glänzte mit Defensivqualitäten, schöner Übersicht und knallharten Unterschnitt. Es waren sehr spannende Spiele mit schönem Tischtennis.

Am Ende stand ein verdienter 10:5 Sieg für Weißig fest. Doch die eigentlichen Gewinner des Abends waren wohl Holm und seine fleißigen Helfer Ronny, Fred und Moritz. Denn nur

durch deren unermüdlichen und ehrenamtlichen Einsatz können wir Schüler- und Jugendspielern regelmäßiges Tischtennistraining und Punktspiele unter professionellen Bedingungen bieten. An dieser Stelle ein großes Dankeschön an alle! Und so standen wir nach dem nervenaufreibenden Spiel am Ende alle zusammen, nur richtig freuen konnten wir uns trotz der tollen Leistung nicht. Denn die Konkurrenz spielte erst am nächsten Tag. Nach 24 Stunden wussten wir, dass sich Mitte gegen Zschachwitz mit 9:6 aus der Affäre gezogen hatte. Das ging gerade noch mal gut. Nun stand noch das Ergebnis von Hellerau gegen AOK aus. Es war nicht zu fassen, auch in diesem Spiel hatten wir Glück, denn Hellerau zeigte als feststehender Absteiger Moral und siegte mit 13:2. Ganz starke Leistung! Damit geht eine abenteuerliche Saison zu Ende, in der wir uns ohne Not selbst in den Abstiegskampf gespielt hatten. Man denke nur daran wie oft wir nicht vollständig waren und an die zwei fest eingeplanten Siege gegen Reick, in denen wir uns selbst um die Punkte gebracht haben. Der Blick auf die parallele Staffel, zeigt ausgeglichen und stark unsere Staffel dieses Jahr besetzt war. Dort sind die letzten drei Mannschaften mit 5:31, 5:31 und 7:29 abgestiegen sind. Wir hätten uns dagegen nicht beklagen dürfen wenn wir mit 14:22 Punkten abgestiegen wären. Wahnsinn. Platz 4 bis 10 hatte in unserer Staffel fast ein Leistungsniveau.

Vielleicht richten wir deswegen in der punktspielfreien Zeit einen kleinen „Absteiger-Cup“ aus zu dem wir Trachenberge, Reick, Mitte, Zschachwitz, AOK und Hellerau einladen.

2014-04-16 - SG Weißig 3 gegen Motor Trachenberge Tischtennis

Kategorie: Punktspiel | Kommentare deaktiviert für Sensation im Herzschlagfinale