Abteilung

Tischtennis mit Tradition seit über 70 Jahren in Bühlau / Weißer Hirsch

Bereits seit vielen Jahren wird im Dresdener Osten auf dem Weißen Hirsch und in Bühlau Tischtennis gespielt. Hervorgegegangen im Jahre 1950 aus der BSG Forst Dresdener Heide“ wechselte der Vereinsname in den Folgejahren mehrfach. Im Jahr 1990 wurde schließlich der Verein TSV Dresden-Bühlau / Bad Weißer Hirsch 1990 e.V. gegründet, dem die Abteilung Tischtennis unter Leitung von Jürgen Steinacker bis ins Jahr 2007 zugehörig war. Nach strukturellen Änderungen im Hauptverein, sowie Unzufriedenheit über Trainingsbedingungen und Trainingsmöglichkeiten im Verein TSV Bühlau fehlte mit dem drohenden Abriss der alten Sporthalle im Frühjahr 2007 die Perspektive, Tischtennis weiter fort führen zu können.

Am 21.05.2007 beschlossen 12 Mitglieder auf einer Abteilungsversammlung, den Wettkampfbetrieb zur neuen Saison in einem neuen Verein fortzuführen und einen gemeinsamen Weg weiter zu gehen. Die Abteilung Tischtennis wurde am 30.06.2007 im alten Verein aufgelöst und am 1.Juli 2007 in der SG Weißig e.V. neu gegründet.

Holm Voigt und Sebastian Flößel übernahmen die Geschäftsführung der Abteilung, die mit 22 „neuen alten“ Mitgliedern das Tischtennisspielen am Weißen Hirsch in der Sporthalle Luboldtstraße wieder aufnahm. Bis Oktober 2009 wuchsen wir auf über 40 Mitglieder an – mehr als es jemals zuvor im Tischtennis in Bühlau gegeben hatte. Mit Inbetriebnahme der neuen 3 Feldsporthalle im neu erbauten Gymnasium Bühlau am alten Standort, boomte vor allem der Zuwachs an Mitgliedern im Nachwuchsbereich. Seit 2014 besitzt die Abteilung konstant ca. 90 Mitglieder, die sowohl im Wettkampfbereich als auch im Freizeitgruppen aktiv sind.

In den Jahren 2010 – 2012 bestimmte unsere Nachwuchsarbeit das sächsische Tischtennis. Nach dem Meistertitel 2011 in der höchsten Spielklasse, der Bezirksliga Jugend folgten neben dem sächsischen Landesmeistertitel 2012 auch ein 3. Platz bei den mitteldeutschen Meisterschaften. Als Zugabe spielten unsere Jungs mit der Schulmannschaft auch im Bundesfinale der Schulen mit und belegten Platz 10. Außerdem gewannen drei unterschiedliche Spieler in drei aufeinanderfolgenden Jahren den Stadtmeistertitel in der Altersklasse U18.

Seit der Saison 2014/15 durchläuft der Wettkampfbetrieb die schwärzeste Zeit seit der Gründung – durch berufsbedingte Wechsel von fast 10 Leistungsträgern mussten wir sogar freiwillig die erste Mannschaft aus der Bezirksklasse zurückziehen, weitere Abstiege der nachfolgenden Mannschaften waren unvermeidbar.

Im Frühjahr 2017 beschlossen wir unser „Projekt 2022“, in dem wir uns als sportliches Ziel die Bezirksklasse gesetzt haben, um unseren Jugendspielern wieder eine Zukunft zu bieten. Vorher heißt es nun aber erst einmal, strukturelle Klarheit im Hauptverein zu schaffen.

Die Sektion auf einen Blick:

  • am 01.07.2007 (wieder) gegründet
  • vier mal pro Woche Trainingsmöglichkeiten für Wettkampfspieler in zwei Sporthallen
  • ca. 30 aktive Mitglieder; 4 Mannschaften im Wettkampfbetrieb
  • ca. 25 Kinder zwischen 8 und 17 Jahren; 2 Mannschaften im Wettkampfbetrieb
  • ca. 25 Mitglieder im Freizeit & Seniorenbereich

Organisation der Abteilung Tischtennis:

Geschäftsführung

  • Geschäftsführer Verwaltung -> Holm Voigt
  • Geschäftsführer Finanzen -> Sebastian Flößel