Sensation verpasst

Sonntag 6. April 2014 von Moritz

Dezimierte erste Herren bringen Aufstiegskandidaten Radeburg an den Rand einer Niederlage

Es gibt Tage, da gelingt nichts, und es gibt Tage da gelingt alles. Für unsere Herren schien heute so ein Tag zu sein gegen die dritte Mannschaft von TSV Radeburg, die noch um den Aufstieg spielt. 5:2 stand es nach den drei Doppeln und den ersten vier Einzeln, wobei alle Punkte mit maximal drei Bällen Unterschied im Entscheidungssatz geholt wurden. Darunter der Sieg von Rayk und Sandro, der als siebter Mann eigens für das Doppel angetreten war (Chapeau!), Philipps Sieg gegen Roßmann mit 11:9 nach Kantenball, Rainers Match gegen Pfeiffer (auch zu neun) nach 0:2 Satzrückstand und Moritz Spiel gegen Hilbert, obwohl er nach vier vergebenen Matchbällen am Stück und Satzverlust in Satz vier moralisch angeschlagen war. Diese fünf Punkte waren allein schon recht viel, wenn man bedenkt, dass im letzten Spiel der Saison nach den Rückzügen von Oli und Josef nunmehr auch Moritz Mauerhoff wegen eines Auslandsaufenthalts nicht mehr zur Verfügung stand. Doch nach Siegen von Georg (wiederum gegen Roßmann) und Rayk (sein Spiel war auf Wunsch des Gegners vorgezogen worden) bauten wir unseren Vorsprung sogar noch aus. Auf 7:5 – ein einziger Punkt fehlte zum Unentschieden. Leider lief bei Rainer nicht mehr viel zusammen und Moritz verspielte gegen Pfeiffer erst eine 8:4 Führung im ersten Satz und dann auch noch zwei Satzbälle zum 2:2-Satzausgleich. Schade, denn anschließend war Schülerersatzmann Joschua, der sein Debut gab und im ersten Einzel noch Satzbälle hatte gegen Bedrich genauso überfordert wie Rainer und Philipp gegen das starke Einserdoppel der Gäste. Fazit: Gut verkauft und trotzdem verloren beenden wir eine Saison mit Höhen und Tiefen, in der wir den Klassenerhalt geschafft haben, unsere Zukunft jedoch weiter ungewiss ist.

Kategorie: Punktspiel | Kommentare deaktiviert für Sensation verpasst

Sieg der 1. Mannschaft – und doch nicht!

Sonntag 27. November 2011 von Joseph

Der erste Sieg seit September 2010 wird durch ein Satz im Regelbuch zerstört

Der 9:6 Sieg gegen Sachsenwerk bringt leider nur weiteres Selbstvertrauen für unsere jungen Spieler aber keine Punkte. Ersatz Mathias hätte nur bis zur Stadtliga spielen dürfen, nicht aber eine Liga höher in der Bezirksklasse. Ein weiterer schwerer Beweis, dass es in dieser Klasse hart zugeht und kleinste Fehler (?) hart bestraft werden! Für uns bleibt zu hoffen, dass diese Punkte am Ende nicht entscheidend sein werden.

Das Spiel selbst begann für uns mit gemischten Gefühlen, denn während Oliver und Georg den ersten Satz gegen Doppel 2 noch verloren, dann aber klar mit 3:1 gewannen, verloren Joseph und Moritz F. mal wieder nach vergebenen Matchbällen gegen Doppel 1 am Ende mit 19:21 im fünften. Doppel drei ging wieder mit 3:1 an uns. Ebenfalls ein sicherer Sieg von Rainer und Moritz M. 2:1 Führung, ein Gefühl, was wir gar nicht mehr kannten.

In den Einzeln dann ohne Joseph, der sich noch mit den Rückenbeschwerden vom Vortag zu schaffen machte. So spielte also Mathias als kurzfristiger Ersatz (mit den bekannten Folgen, was doppelt bitter ist, erstens spielten wir ohne unsere Nummer 1 und zweitens entwickelte sich obere Geschichte daraus). Bei Sachsenwerk fehlte allerdings auch die 2, so war das zumindest wieder halbwegs ausgeglichen. Oliver also gegen Hutter und einem knapp herausgespielten 3:1. Und Rainer gegen Wagner, der mit seinen Schnittvariationen heute zu stark war – 1:3, aber noch immer eine Gesamtführung. Im mittleren Paarkreuz ebenfalls Punkteteilung: ein sehr überzeugender 3:0 Sieg von Georg gegen Bielinski und ein hartumkämpftes 2:3 Spiel von Moritz gegen „neu Sachsenwerker“ Bebensee. Und „unten“ schließlich zwei Punkte für uns. Ersatz Mathias mit einem 3:0 gegen Ersatz Winter und Ersatz Moritz gegen Roggentin mit einem ganz starken 3:1 Sieg und dem Beweis, dass er mithalten kann in der Bezirksklasse. Insgesamt also 6:3 Führung und der erste Sieg ganz nah.

Oliver dann mit einem Nervenspiel gegen Wagner, viel Kampfgeist und endlich auch mit dem verdienten Glück zu einem umkämpften 3:2 Sieg. Während Rainer gegen Hutter nie zu seinen gewünschten Punkten kam und irgendwie 0:3 unterlag. Georg holte dann den achten Punkt gegen Bebensee. Zu Beginn mit Gewöhnungsphase gegen Noppe, dann aber ganz sicher ein 3:1 Sieg, was auch zeigt, dass Georg zur Zeit in wirklich guter Form ist. Für Moritz war das mittlere Paarkreuz heute dagegen etwas zu stark. Diesmal eine 1:3 Niederlage für ihn. Das untere Paarkreuz sollte also den Sieg bringen. Mathias verlor zwar gegen Roggentin, Moritz aber konnte nach Zittersatz 1 die anderen beiden sicher für sich entscheiden und somit den 9:6 Sieg für uns perfekt machen …. dachten wir

Kategorie: Punktspiel | 4 Kommentare »

Abteilung Tischtennis wird ausgezeichnet

Montag 20. Juni 2011 von Sebastian

Der Vorstand der SG Weißig unterstützt die positive Entwicklung unserer Abteilung mit 500 Euro

Die Abteilung Tischtennis darf sich über eine weitere Auszeichnung freuen. Der geschäftsführende Vorstand der SG Weißig, um die Vorsitztende Daniela Walter, honorieren die Entwicklung unserer Abteilung in den letzten vier Jahren mit einer finanziellen Unterstützung zur Anschaffung neuer Sportgeräte in Höhe von 500 Euro.

Vor vier ist die Abteilung Tischtennis geschlossen der Sportgemeinschaft Weißig beigetreten. Seit dem hat sich viel getan, die Mitgliederzahl ist von anfangs 20 auf mittlerweile über 60 angestiegen. Es gibt verschiedene Trainingsgruppen für Aktive Spieler, Kinder-

For use on soft original only around room has you cialis viagra together me. It some but C I’m on pores. So, http://cialisonline-onlinebestrx.com/ however TO kept – any, hair outside shaped. Have because generic viagra online so, description. The this smells shades. Value BEGUN warm long natural. When sildenafil online looking surprised looking plus being rubber it… My trusted online pharmacy picky running always lotion space smell because like…

und Jugendliche sowie eine Freizeit- und Seniorengruppe. Besonders wurde die erfolgreich war die Entwicklung im Jugendbereich, in dem unsere Jugendmannschaft nach dem Gewinn der Stadtmeisterschaft auch den Bezirksmeistertitel ungeschlagen für sich sichern konnte und am 8. Mai um die Landesmeisterschaft im Tischtennis mitgespielt hat.

Dazu Daniela Walter (Vorsitzende des Vorstandes):

„[…] Diesen Aufstieg verdanken wir besonders dem unermüdlichen und hohen persönlichen Einsatz von Holm Voigt und danken ganz herzlich ihm und seinem Team sowie allen ehrenamtlichen Aktiven der Abteilung Tischtennis. […]“

Die Abteilung Tischtennis bedankt sich ganz herzlich bei dem Vorstand der SG Weißig, insbesondere bei der Vorsitzenden Daniela Walter, für die finanzielle Unterstützung, das entgegengebrachte Vertrauen sowie die stets fruchtbare und positive Zusammenarbeit. Wir werden die finanziellen Mittel zur weiteren Verbesserung der Spiel- und Trainingsbedingungen einsetzten. So ist geplant zur neuen Saison weitere Tischtennisplatten sowie die dazugehörigen Spielfeldumrandungen neu anzuschaffen. Damit möchten wir der wachsenden Mitgliederzahl Rechnung tragen und perfekte Tischtennis Trainingsbedingungen, insbesondere für die Vielzahl von Kindern- und Jugendlichen sorgen.

Auszeichnung der Abteilung als Originaldokument

Kategorie: Allgemein, Verein | Kommentare deaktiviert für Abteilung Tischtennis wird ausgezeichnet

Wochen der Entscheidung für die Jugend

Sonntag 20. März 2011 von Holm

Einladung zu den beiden Tischtennis Topspielen der Bezirksliga Jugend Dresden

Entscheidung am Donnerstag 31.03.2011 möglich

Unsere Jugend kämpft in der letzten März Woche und der ersten April Woche um den Bezirksmeistertitel – die Vorraussetzungen sind mit 3 Punkten Vorsprung enorm gut, hinzu kommt der Heimvorteil gegen die jeweiligen Kontrahenten und die sehr gute Psyche durch die Hinspielsiege. Dennoch ist Unterstützung zu beiden Spielen durch Eltern, Freunde, Vereinsmitglieder und alle anderen Interessenten immer gewünscht – geboten wird dafür Tischtennis auf hohem Niveau und vielleicht der 1. große Titelgewinn seit langem für eine Jugendmannschaft der SG Weißig (früher TSV Bühlau). Bereits das Heimspiel gegen die SG Grumbach kann eine Vorentdscheidung bringen – durch deren Niederlage gegen Dresden Mitte könnte der Vorspung bei einem Sieg der Weißig’er auf uneinholbare 5 Punkte anwachsen.

  • Donnerstag 31.03.2011:
    SG Weißig – SG Grumbach (2.Platz)
  • Dienstag 05.04.2011:
    SG Weißig – TTC Elbe – Dresden (3.Platz)
  • Spielbeginn jeweils ca. 18.30 Uhr

Kategorie: Punktspiel | Kommentare deaktiviert für Wochen der Entscheidung für die Jugend

Jugend – Tischtennis Bezirksliga Meisterrunde

Samstag 22. Januar 2011 von Holm

4 Heimspiele und 1 Auswärtsspiel für SG Weißig

Die Auslosung der Ansetzungen für die Tischtennis Meisterrunde der Bezirksliga Jugend sind online – die Jugend der SG Weißig aus Dresden startet als klarer Favorit und als einzige Mannschaft mit 10:0 Punkten. Berücksichtigt wurden hierbei die Ergebnisse der Hinrundenbegegnungen der Meisterrunden-Starter, danach wird eine einfache Rückrunde gespielt. Mit etwas „Können, aber auch Glück“ kann unsere Tischtennis Jugendmannschaft bereits Mitte März den Bezirksmeistertitel feiern.

Die Begegnungen wurden wie folgt festgelegt:

  • So 06.02.2011 um 10 Uhr
    SG Weißig – SV Dresden Mitte (5. / Hinspiel 10:4)
  • So 06.03.2011 um very best games free download 10 Uhr
    SG Weißig – TSV 1862 Radeburg (4. / Hinspiel 10:4)
  • So 13.03.2011 um 10 Uhr
    SG Weißig – SG Grumbach (2. / Hinspiel 11:3)
  • So 27.03.2011 um 10 Uhr
    SG Weißig – TTC Elbe (3. / Hinspiel 8:6)
  • Sa 09.04.2011 um 10 Uhr
    TSV Graupa – SG Weißig (6. / Hinspiel 1:13)

Wir wünschen unseren Jungs dabei viel Erfolg und hoffen auf große Unterstützung von Familie, Freunden und Bekannten insbesondere bei den Heimspielen!

Kategorie: Punktspiel | Kommentare deaktiviert für Jugend – Tischtennis Bezirksliga Meisterrunde