Nachwuchsmannschaft gewinnt

Freitag 10. März 2017 von Holm

Ein umkämpfter, aber verdienter Auswärtssieg beim Tabellenzweiten in Radebeul stand am Donnerstag Abend für unsere Jungs zu Buche. Ohne den erkrankten Samuel überzeugten Julius und Moritz im oberen Paarkreuz und gewannen neben ihrem Doppel auch alle Einzel. Den wichtigen Punkt zum 6:4 steuerte Luis bei, der mit Tobias auch noch fast das Doppel gewonnen hätte. Eine couragierte Mannschaftsleistung lässt uns nun bei noch drei ausstehenden Heimspielen in Folge auf Platz 3 oder 4 blicken. Am Mittwoch geht’s weiter gegen den Vierten aus Löbtau.

Kategorie: Punktspiel | Kommentare deaktiviert für Nachwuchsmannschaft gewinnt

Nachwuchsmannschaft erreicht Meisterrunde

Freitag 13. Januar 2017 von Holm

Ein 10:0 Auswärtssieg am Mittwoch bei den Spielern der SG Dresdner Bank war der Grundstein für das vorzeitige Erreichen der Meisterrunde mit den 6 besten Teams aus Dresden. Am Donnerstag ließ zusätzlich die Niederlage der Konkurrenz von den Sportfreunden letzte Zweifel beseitigen. Damit kann im letzten Heimspiel die Mannschaft frei aufspielen, eventuell erhält der ein oder andere Ersatzspieler die Möglichkeit sich zu beweisen. Somit haben die Jungs unser Minimalziel Meisterrunde erfolgreich gemeistert, alles was dann folgen wird, werden wir sehen 🙂 … außerdem stehen die Jungs ja auch noch im Pokalfinale am 9. April…

Kategorie: Punktspiel | Kommentare deaktiviert für Nachwuchsmannschaft erreicht Meisterrunde

12. Punktspielwoche

Dienstag 10. Januar 2017 von Holm

1. Herren – Zschachwitz 2.  4:11

(by Lars)

Neues Jahr neues Glück? Ohne Rayk und Malte dafür mit Frank und Felix starteten wir in die Rückrunde gegen den Tabellenzweiten Zschachwitz. Mit dem neu gemischten Doppel erkämpfte Lars und Sandro nach 4:10 Rückstand im Entscheidungssatz ein 13:11 und damit den Sieg. Leider verloren wir die anderen beiden Doppel und gingen damit mit 1:2 in die Einzelduelle. Dort musste sich Lars trotz 2:1 Satzführung im 5. Satz gegen Morgenstern geschlagen geben. Sandro verlor 0:3 gegen Leonhardt, sodass Zschachwitz auf 4:1 davonzog. Julian ging sichtlich gestärkt und mit Selbstbewusstsein in die Rückrunde. Musste sich jedoch ebenso 2:3 Windisch geschlagen gegeben. Uwe gewann sein Einzel 3:1 und verkürze auf 2:5. Frank siegte gegen Schmidt 3:1 und Felix verlor gegen Schumacher 0:3, sodass es nach der ersten Runde 3:6 stand. Lars verlor wieder mit seinem Lieblingsergebnis 2:3 trotz einer 2:0 Satzführung gegen Leonhardt. Schade! Bei Sandro lief leider nichts zusammen an diesen Abend und verlor 0:3 gegen Morgenstern. Da war mehr drin, denn die ersten beiden Sätze wurden hauchdünn mit 11:13 und 12:14 verloren. So lagen wir 3:8 zurück. Uwe verlor gegen Windisch 0:3 und Julian bestätigte seine aufsteigende Form. Er spielte Semper mürbe. Am Ende hieß es 3:2. Frank gegen Schumacher 1:3 und Felix gegen Schmidt 0:3 rundeten das Ergebnis auf 4:11 ab.

Fazit: Wieder gut mitgehalten aber nicht gewonnen. Wir müssen auch mal den letzten Punkt machen, dann wird es zu einem Sieg in der Stadtliga reichen. Wir werden weiter kämpfen!

2. Herren – TTC Elbe 11.  13:2

Am fünften Kalendertag des ersten Jahres ging es schon wieder zur Sache. Die zweite Mannschaft musste arg ersatzgeschwächt zu ihrem ersten Spielchen an den Tisch. Denn Urlaub, Grippewelle und Kriegsverletzungen haben Spuren hinterlassen. Letztendlich konnten wir komplett gegen eine bunt zusammengewürfelte Mannschaft aus Elbe antreteten. Grundstein für den Sieg waren wieder einmal drei gewonnene Doppel. Besonders hervorzuheben sind die technischen und spielerisch starken Leistungen der Jugendspieler unseres Gastes im oben Paarkreuz, die an diesem Abend zwei Punkte für Elbe holten. Es sollten die einzigen Punkte sein, die die Gäste aus Weißig mitnehmen. Im Paarkreuz zwei und drei ließen wir nichts anbrennen. Eine starke Leistung zeigte Felix der zeigte, dass er mit Ruhe und Geduld seine Spiele am Ende doch gewinnt – Klare Steierung zur Vorrunde! Schon am Montag geht es gegen Pactec, derzeit auf Platz drei, und damit das erste Spitzenteam in der Liga.

3. Herren – Sportfreunde DD 5.  1:14

4. Herren – SV Sachsenwerk 6. 4:6

Newcomer – Sportfreunde DD 2.  8:2

Perfekter Start ins neue Jahr – aus eigener Kraft ist es nach dem deutlichen Heimsieg nun möglich, die Teilnahme an der Meisterunde perfekt zu machen. Lediglich Moritz erwischte einen schwarzen Tag und verlor beide Einzel, alle anderen Punkte blieben auf Weißiger Seite. Am Mittwoch geht es auswärts zum Vorletzen von Dresdener Bank, bevor eine Woche später der Tabellenletzte Radebeul 6. zu uns in die Halle kommt – es klingt einfach, aber abgerechnet wird erst zum Schluß…

Kategorie: Allgemein, Punktspiel, Verein | Kommentare deaktiviert für 12. Punktspielwoche

9. Punktspielwoche – Stimmen zum Spieltag

Sonntag 4. Dezember 2016 von Holm

1. Herren – TSV Pactec Dresden 3.  3:12

(by Rayk)

…und die nächste Klatsche gab es für die erste Mannschaft. 3:12 Endstand nach Punkten vom Rayk/Sandro-Doppel sowie jeweils einem Einzelerfolg ebenfalls von Rayk und Sandro, beide im zweiten Spiel. Keines der 5 Fünfsatzspiele (von Rayk im ersten Einzel, Julian, Uwe und 2 von Malte-Ersatzmann-Holm) konnte für uns siegreich beendet werden. Sehr schade 🙁 Somit ein viel zu deutliches Ergebnis für einen eigentlich hart umkämpften Abend…

2. Herren

spielfrei

3. Herren

spielfrei

4. Herren – ESV Dresden 2.  8:2

6 Sieg in Folge …

Newomer – Radeberger SV 2.  8:2

Ein wichtiger Sieg für den Kampf um die Meisterrunde – deutlich 8:2 erspielten sich unsere Jungs den dritten Saisonsieg und verteidigten Platz 6 in der Tabelle. Moritz kurzfristige Erkrankung konnte Jakob mit einem guten Debüt ausgleichen, Doppel gewonnen und fast sogar ein Einzel – er darf am Montag gleich nochmal ran beim Auswärtsspiel, wenn der Topscorer Julius (Saisonsiege 11 und 12) eine Pause bekommt. Samuel und auch Louis mit je 2 Einzelsiegen untermauerten diesen verdienten Sieg. Am Montag geht es dann zum direkten Tabellennachbarn vom TTC Elbe Dresden.

Kategorie: Punktspiel, Verein | Kommentare deaktiviert für 9. Punktspielwoche – Stimmen zum Spieltag

8. Punktspielwoche – Stimmen zum Spieltag

Dienstag 29. November 2016 von Holm

1. Herren – SpVgg Löbtau 2.  2:13

(by Julian)

2:13, 7:9, 5:10, 4:11, 6:9, 5:10 und nun 2:13. Kurzum: Es gab schon glorreichere Zeiten. Momentan schwankt die Form der ersten Herren, Glück hin, Glück her, deutlich zu sehr und hat die Folge, dass wir nun mit 0:14 Tabellenschlusslicht sind. Aber nun zum Freitagsspiel:
Es fing gut an, wie schon öfter mit Rayk und Sandro. Sie gewannen souverän 3:1. Malte und Frank haben zwar 0:3 verloren, waren aber recht gut im Spiel und haben die Sätze nur knapp abgeben müssen (8:11, 11:13, 8:11). Bei Julian und Felix war es eher eindeutig (6:11, 6:11, 5:11). Wobei die Schwachstelle in diesem Doppel nicht Felix sondern eher Julian (in absoluter Formlosigkeit) war. In den Einzeln ging es dann knapp bei Sandro zu, am Ende leider 2:3. Rayk und Malte kamen im Anschluss und waren jeweils schnell mit 0:3 bedient. Dann verlor Julian die ersten beiden Sätze im folgenden Einzel, kam aber im Dritten wieder zurück. Leider verlor er dann doch den vierten Satz (trotz permanenter Führung) mit 10:12. Schade, diese Spiele hatte er sonst gewonnen.
Sandro zog sein zweites Spiel vor und hatte es offensichtlich eilig: 3:0 Sieg mit einem deutlichen dritten Satz (11:3). Ab diesem Zeitpunkt ging es dann leider nur noch Richtung Niederlage. Felix (wenn man Alter und Liga ins Verhältnis setzt, stark!) und Frank mussten sich in umkämpften Spielen mit 1:3 geschlagen geben. Zugpferd Rayk verlor im Anschluss knapp mit 2:3. Somit stand es gesamt 2:9 und der Abend war (leider schon wieder) gelaufen. In der Folge kam so auch nichts mehr zustande: Julian 0:3, Malte 1:3, Frank 0:3 und Felix 0:3 (aber umkämpft!).
Schlussendlich stehen wir wieder mit leeren Händen da. Und nun??
Schläger säubern, Kopf hoch und weiter geht’s! Es sind noch 22 Punkte zu vergeben und der Abstand zu einem Nichtabstiegsplatz betragen aktuell 6 Punkte. Also alles noch drin! Wir geben nicht auf!!! Dann wird es halt ein, wie einst schon ein bekannter deutscher Poet sagte, Husarenstück!

2. Herren – SV Motor-Mickten 6.  11:4

Die dezimierte zweite Mannschaft schlägt auch die spielerisch starke Truppe aus Mickten, diese Woche sogar mit einem klaren Sieg. Auf Weißiger Seite waren leider ein paar Ausfälle zu beklagen: Frank und Fred waren verhindert, so dass unser kleiner Pinguin leider keine Chance hatte zum Spiel zu kommen. Pech für uns, wie Friedbert absolut richtig bemerkte, denn in Abwesenheit von unserem Pitty waren die doppelten „Futter“-Rationen fällig – Ist doch klar. Umso cleverer vom Holm, dem ausgebufftem Hund, der die Gefahr kommen sah und sich vorsichtshalber für spielunfähig erklärte. Es half nichts, ein Doppel musste er spielen, wir siegten, doch dreimal wollte der Ball bei der Angabe nicht übers Netz. Armer Kerl. Die anderen beiden Weißiger Doppel setzten sich ebenfalls mit 3:1 durch, so dass wir schnell komfortabel in Führung lagen. Anschließend gab es für Mickten nur noch zwei Punkte aus den oberen beiden Paarkreuzen und weitere zwei Punkte für die Micktener Sportfreundin Braunschweig im dritten Paarkreuz. Am Ende stand ein komfortabler 11:4 Sieg auf dem Protokoll, nächste Woche geht es dann gegen die Spielverlegerfreunde um die Wurst.

3. Herren – TSV Pactec Dresden 7.  3:12

Tabellenletzter 🙁

4. Herren – TTC Elbe Dresden 13.  7:3

5 Sieg in Folge …

Newomer – SpVgg Löbtau  6:4

Was für ein Spiel… Erstmals ohne Kapitän Moritz stand Julius erstmals im oberen Paarkreuz, ließ aber keine Zweifel an seiner herausragenden Form aufkommen und führte die Mannschaft mit seinen Saisonsiegen 9 und 10 zum 2. Saisonsieg. Louis, für Moritz in die Mannschaft gerückt, überzeugte ebenfalls mit beiden gewonnen Einzeln im unteren Paarkreuz. Hinzuaddiert mit dem starken Doppelsieg von Samuel & Julius und einem kämpferischen Samuel im 2.Spiel standen auf unserer Seite die 6 Punkte, die nötig waren zum Sieg.

Kategorie: Punktspiel | Kommentare deaktiviert für 8. Punktspielwoche – Stimmen zum Spieltag

5. Punktspielwoche – Stimmen zum Spieltag

Dienstag 18. Oktober 2016 von Holm

1. Herren – SV Gymnasium DKS  6:9

(by Rayk)

Wir liefen die gesamte Spielzeit über einem leichten Rückstand hinterher, beginnend mit den Doppeln 1:2 bis zum Stand von 4:5, dann war die Luft raus. Der Gegner zog ab auf 4:9 und Sieg. Nachdem alles entschieden war hat Malte noch im fünften Satz seinen ersten Sieg errungen und Ersatzmann Frank holte konsequent auch seinen zweiten Einzelpunkt. Somit ein 6:9 Endstand. Auch hier wäre mehr drin gewesen. Ein unkt mehr für uns (zum Beispiel das Fünf-Satz-Spiel von Lars gegen Tschentscher oder das knappe Spiel von Sandro gegen Gaschler) hätten uns schon ins Entscheidungsdoppel gebracht.

 

2. Herren – Dresden – Loschwitz 3.  10:5

Nach einigem hin und her und leichten Orientierungsproblemen bei der Anfahrt begannen wir unser viertes Saisonspiel dann doch noch vollzählig. An dieser Stelle noch einmal vielen Dank an den Reno, der sich ursprünglich bereit erklärt hatte mit anzupacken. Wir haben gleich alle drei Doppel geholt und mit zwei Einzel-Siegen nachgezogen. Diesen komfortablen Fünf-Punkte Vorsprung sollten wir bis zum Ende des Spiels auch nicht mehr hergeben. Es war ein nettes und sehr faires Spielchen, bei dem unser Gegner Dresden-Loschwitz vorallem im mittleren Paarkreuz überzeugte und alle Punkte holte. Es half nichts, am Ende des Tages konnten wir unserem Pinguin einen schönen Abend im Außengehege in Dresden Gruna verschaffen und den Sieg mit nach Hause nehmen.

Unser Pinguin im Außengehege

Unser Pinguin im Außengehege

 

3. Herren – Turbine Dresden 2.  4:11

… somit weiter punktlos …

  

4. Herren – Radebeul Naundorf 7.  8:2

(by Jörg)

Wenig siegessicher sind wir nach Radebeul gefahren, wir hatten dort schon mal einen mächtigen Sack mitbekommen. Jürgen war wohl der Optimistischste und sollte Recht behalten. Das Lutz und Jörg das Doppel nach Stand 2:2 nicht gewonnen haben, war knapp aber schade. Alle anderen Spiele waren anstrengend und wenig vorhersehbar, wir hatten eben auch manchmal Glück. Wolfs vergeigte beide letzten Aufschläge im letzten Satz waren zu wohl mehr Grund zum Lächeln, denn zum Ärgern – außer natürlich für Wolf. Es war eine sehr freundschaftliche Atmosphäre beim gesamten Spiel und die fast leere Halle hat der Konzentration gut getan. Und so ganz nebenbei, ein 8:2 Sieg macht einfach Lust auf die nächsten Spiele!!!

Newcomer – Pactec Dresden  3:7

(by Holm)

Die Nachwuchsmannschaft kommt auswärts nicht in Schwung – nach dem 9:1 Heimsieg im letzten Spiel setzte es nun erneut auswärts eine 3:7 Niederlage gegen Pactec Dresden. Ob nun die langen Herbstferien Schuld waren oder die verspätete Anreise durch den ewigen Berufsverkehr in Dresden – es lief einfach zu wenig zusammen bei den Jungs. Wieder starteten wir mit zwei dürftigen Doppelleistungen und ließen uns dann von beweglichen Gegnern den Schneid abkaufen – nur Julius konnte auch im dritten Spiel erneut beide Einzel gewinnen, einen Punkt steuerte noch Samuel bei. Moritz fehlte heute die Konzentration und Debütant Tobias schnupperte erstmals Wettkampfluft. Nun heißt es trainieren für die kommenden zwei Heimspiele anfang November im Pokal gegen Radeberg (2.11.) und in der Liga gegen Radebeul Naundorf (9.11.)

 

Kategorie: Punktspiel | Kommentare deaktiviert für 5. Punktspielwoche – Stimmen zum Spieltag