Sächsische Landeseinzelmeisterschaft

Dienstag 10. Dezember 2013 von Holm

Philipps 2.Teilnahme bei der LEM U18 verläuft mehr als unglücklich

Erst auf den letzten Drücker einen Ersatz für den arbeitsmäßig verhinderten Holm gefunden (Danke Henry!!!), dann auch noch Stau zum Sonntag früh auf der A4 und statt 9 Uhr in Chemnitz zu sein, stand Philipp schließlich völlig „kalt“ 10.30 Uhr am Tisch. Die Turnierleitung stellte den kompletten Ablauf wegen ihm um und begann statt mit Doppelwettbewerb mit der Einzelrunde. Hinzu kam eine Hammergruppe für Philipp, auch wenn es bei einer Landesmeisterschaft keine leichten Gegner gibt, aber teilweise angenehmere…

Zum Auftakt bekam „Lieblingsgegner“ Rieß (Platz 7 / TSV 1862 Radeburg) gleich eine 11:4 Packung zugeteilt von Philipp – aber damit waren auch die Kanonen schon verschossen und Philipp konnte dem umgestellten Spiel im kalten Zustand nicht entgegen haltenv – Rieß hatte sich auf seine Fähigkeiten besonnen und alle Sätze klar beherrscht. Eine sicherlich unnötige Auftaktpleite…

Im 2.Spiel folgte mit dem Landesranglistenachten der 2.TopTen Spieler Ben Seifert (SV SR Hohenstein – Ernsthal). Zwar kam Philipp besser ins Spiel, konnte aber den schnellen aggressiven Angriffschlägen nicht gegenwirken und verlor die ersten beiden Sätze 7:11 – erst im 3.Satz durch Eigeninitiative konnte Philipp erstmals 3 Satzbälle herrausspielen – doch verlor sehr unglücklich am Ende 11:13. Damit war die Gruppenphase für ihn gelaufen.

Im 3. Spiel folgte ein großes Nachwuchstalent vom TTC Holzhausen, Maximillian Zuckerriedel – immerhin Dritter der Landeseinzelmeisterschaft U15 und momentan auf Platz 14 der Rangliste geführt. Philipp begann defensiv und erfolgreich – 11:9 im 1.Satz. Der geplanten eigenen Offensive folgte ein 1:7 Rückstand den er trotz Besserung immer hinterher lief – 8:11 und Satzausgleich. Nach einem klaren 3.Satz für Philipp hatte dieser plötzlich sogar Matchball im 4.Satz – doch ein immer mutiger werdender Gegner konnte diesen abwehren und den 2.eigenen Satzball nutzen – 11:13 und erneuter Satzausgleich. Im 5.Satz spielte Philipp scheinbar unbeeindruckt eine 5:1 Führung raus, der Gegner nahm Timeout beim Seitenwechsel – es folgte eine Aufholjagd, die Philipp mit eigenem Timeout beim 7:5 unterbrach. Er erspielte sich schließlich erneut 3 Matchbälle – doch heute waren auch insgesamt 4 Matchbäle zu wenig zum Gewinnen – klare Chancen lieg Philipp liegen in der Endphase und so kam es wie es kommen musste, Zuckerriedel gewann doch noch den Satz 13:11 und somit das Spiel mit 3:2! 🙁

Der letzte Platz für Philipp sicherlich eine herbe Enttäuschung, war doch heute unter anderen Vorraussetzungen wesentlich mehr drin gewesen bei seiner zweiten und auch letzten Teilnahme an den sächsischen Landesmeisterschaften im Einzel. Es folgte nun vor der K-O Phase noch die Doppelrunde – diesmal an der Seite von Jonas Kircheis (TSV 1888 Falkenau / Platz 13 LRL). Trotz dass sie vorher noch nie gemeinsam gespielt hatten harmonierten beide sehr gut zusammen und besiegten im Achtelfinale Kürschner/Krauß sicher mit 3:1. Im Viertelfinale warteten dann die Topfavoriten um Neumann-Manz (Platz 10 beim Bundesranglistenturnier!!!!) und Koschmieder (Platz5 der LRL) – umso überraschender die 9:7 Führung im 1.Satz von Philipp und Jonas, die völlig ohne Druck aufspielten. Doch die Spielstärke in den entscheidenden Situationen lag beim Gegner, der schließlich alle Sätze mit 11:9 11:7 und 11:9 zwar knapp, aber dennoch sicher gewinnen konnte. Philipp war dennoch bei der einen oder anderen gewonnenen Vorhand-Topspin-Rallye überrascht, dass der höherklassige Gegner keine Gegenwehr finden konnte. So schied Philipp auch im Doppelwettbewerb zeitig aus, aber wie kaum anders zu erwarten immerhin am späteren Doppelsieger bzw. auch Einzelsieger Neumann-Manz.

Vielen Dank noch einmal an Henry von Philipps alten Verein DKS für die Unterstützng von Philipp – über solche Sportkameraden kann jeder Verein stolz sein – ich wünschte mir manchmal mehr von dieser Sorte 😉

Kategorie: Allgemein | Kommentare deaktiviert für Sächsische Landeseinzelmeisterschaft

Titelverteidigung Sachsenmeisterschaft ade

Dienstag 26. März 2013 von Holm

Der Traum der erneuten Chance, den sächsischen Titel bei den Jungen U18 am 1.Mai erneut zu gewinnen ist seit Sonntag ausgeträumt. Ersatzgeschwächt durch Georgs Ausfall blieb am Ende nur der undankbare 4.Platz, da im entscheidenden Gruppenspiel der Gegner zu übermächtig besetzt war.

Im 1.Spiel gegen Gastgeber SC Riesa ging es schwerer & härter umkämpft als erwartet zu – ein 1:1 nach den Doppeln, da Riesa taktisch aufstellte und die Doppel tauschte. Philipp zerlegte in kurzer Zeit dann seinen Gegner Priebe locker zu null, Olli nach Startschwierigkeiten sicher mit 3:1 gegen Triest. Warum Kajetan dann nach lockerer 2:0 Satzführung gegen Jossa einbrach und das Spiel trotz Führung im 5.Satz abgab, weiß nur er selber. Doch der völlig abgeklärte Auftritt von Rezan gegen den amtierenden Einzelsachsenmeister Schüler C Görke brachte uns wieder mit 4:2 in Front. Rezan zog dabei alle seine Erfahrung – die man mit 16 so haben kann 🙂 – und behielt im 5.Satz mit 13:11 die Nerven. Im Anschluß holte Olli mit keinem schönen Spiel und zittriger Hand ein 3:1 gegen Priebe, Philipp musste erstaunlicherweise erst in den 5 Satz, um dort Gegner Triest mit 11:1 vom Tisch zu schießen. Es war der 6:2 Siegpunkt nach fast 2 (!!!) Stunden Spiel – wir hatten es also geschafft den Zeitplan schon nach dem 1.Spiel in Verzug zu bringen.

Im 2.Spiel ging es gegen BSC Freiberg. Uns war klar, ohne Georg wird es fast nicht möglich sein, gegen die Übermacht im oberen Paarkreuz anzukommen. Wir verzichteten auf taktische Spielechen in den Doppel und wollten beide gewinnen 😉 Beide Doppel waren schwer umkämpft, Rezan & Kajetan seigten im 1 Satz erst mit 17:15, Olli & Philipp verloren den 3 Satz 16:18 – am Ende halfen auch tolle Spielzüge nicht, es stand nach 4 bzw 5 Sätzen 0:2 aus unserer Sicht. In den Einzeln begann Philipp gegen Oehme – ein ganz ganz starker Auftritt gegen einen scheinbar übermächtigen Gegenr, dem alles gelang. Philipp kämpfte sich in den 5.Satz, weil er einfach alle taktischen Anweisungen befolgte und Oehme an den Rand der Niederlage brachte. Erst im 5.Satz fehlte dann die Kraft, und wieder stand eine 5 Satzniederlage auf unserer Habenseite. Parallel spielte Olli gegen Lehmann – nach desolaten 1.Satz und Schlägerwerfen kam Olli zurück – 3 Sätze in Folge für ihn durch Kampf, Willen und Können 😉 ( –> das andere Spiel zwischen TSV Graupa und TTF Riesa war übrigens schon vorbei !!!) Rezan folgte Olli und spielte nur einen schlechten knappen 1.Satz, dann 3 konstante Sätze in Folge zum Sieg gegen Lorenz – plötzlich stand es nur noch 2:3. Kajetan konnte sein Spiel offen gestalten gegen Michalik doch ausgerechnet in entscheidenen Spielsituationen wollte er zu viel, knapp verlor er die Sätze 3 & 4 und Freiberg führte 4:2. Es folgten nun die entscheidenenden Spiele von Olli und Philipp. Olli konnte dem aggresiven Spiel on Oehme zwar gegenhalten in langen Ballwechseln, aber die deutlichen Punkte konnte er nicht erzielen – er verliert zu klar in den Sätzen mit 0:3. Philipp spielte parallel gegen Lehmann und führte knapp 1:0, doch auch dieses Spiel etwickelte sich zu einem Krimi, jeder konnte abwechselnd Sätze gewinnen so dass es zum 5.Satz kam. Hier erwischte Philipp einen schlechten Start und rannte der Führung des Gegners hinterher – 7:10 die Lage war aussichtslos, aber wir zogen das Timeout – kurze Anweisungen über den folgenden Rückschlag und dann die eigenen Aufschläge – Philipp setzte genau die Anweisungen um, der Gegner kassierte das 10:10 – wieder alles offen. Doch dann wollte Philipp zu schnell die Entscheidung, psychisch im Vorteil blieben beide Topspins im Netz hängen – Ende aus vorbei, 10:12 im 5.Satz verloren – die Partie ging zu deutlich mit 6:2 an Freiberg – das Finale und die Landesmeisterschaft waren verpasst.

Da die Uhr bereits halb zwei anzeigte und wir noch ca 2 Stunden Wartezeit gehabt hätten für Spiel um Platz 3, entschlossen wir uns auf Grund der enttäuschten Stimmung und dem schlechten Zeitmanagment in Riesa (4 Tische sind zu wenig!!!) das Spiel kampflos abzugeben. Wir wollten schließlich Riesa nicht erst gegen 18 Uhr verlassen 😉

Fazit: Mit Georg wäre heute mehr drin gewesen – im Finale gegen Radeburg hätten wir gute Chancen gehabt – so gewinnt am Ende Radeburg mit 6:4 gegen Freiberg und darf am 1.Mai die Landesmeisterschaft sogar selbst ausrichten! Wir werden nächstes Jahr erneut angreifen 🙂

Kategorie: Allgemein | Kommentare deaktiviert für Titelverteidigung Sachsenmeisterschaft ade

Weißiger Spieler in Top 20

Samstag 22. Dezember 2012 von Holm

4 Weißiger Nachwuchsspieler belegen zum Jahresabschluß Top 30 Platzierungen in der sächsichen Landesrangliste

Nach starken Auftritten in den Ranglisten U13 in diesem Jahr belegt Nick Niemeyer einen starken 13. Platz und ist somit bester Spieler der Stadt Dresden auf Landesebene. Joschua Köhler konnte sein Punktekonto im Dezember durch die Teilnahme an der Landeseinzelmeisterschaft noch aufstocke und belegt einen hervorragenden 19. Platz. Beide Nachwuchsspieler konnten sich somit in ihrem 1.Jahr bereits in der Setzliste etablieren und werden im Januar 2013 bereits das erste Punktwertungsturnier in Angriff nehmen.

Im U18 Bereich konnte Oliver Jöhnk seine Position druch einen Sieg beim Landespunktwertungsturnier verbessern und beendet das Jahr auf Position 18. Der vor der Saison zur SG Weißig gewechselte Philipp Schulze büßte dagegen einige Plätze ein und belegt zum Abschluß Platz 30. Für beide Spieler wird 2013 das letzte Jahr sein zum Punkte sammeln, bevor sie dann altersbedingt ausscheiden werden.

Kategorie: Allgemein | Kommentare deaktiviert für Weißiger Spieler in Top 20

Abteilung Tischtennis wird ausgezeichnet

Montag 20. Juni 2011 von Sebastian

Der Vorstand der SG Weißig unterstützt die positive Entwicklung unserer Abteilung mit 500 Euro

Die Abteilung Tischtennis darf sich über eine weitere Auszeichnung freuen. Der geschäftsführende Vorstand der SG Weißig, um die Vorsitztende Daniela Walter, honorieren die Entwicklung unserer Abteilung in den letzten vier Jahren mit einer finanziellen Unterstützung zur Anschaffung neuer Sportgeräte in Höhe von 500 Euro.

Vor vier ist die Abteilung Tischtennis geschlossen der Sportgemeinschaft Weißig beigetreten. Seit dem hat sich viel getan, die Mitgliederzahl ist von anfangs 20 auf mittlerweile über 60 angestiegen. Es gibt verschiedene Trainingsgruppen für Aktive Spieler, Kinder-

For use on soft original only around room has you cialis viagra together me. It some but C I’m on pores. So, http://cialisonline-onlinebestrx.com/ however TO kept – any, hair outside shaped. Have because generic viagra online so, description. The this smells shades. Value BEGUN warm long natural. When sildenafil online looking surprised looking plus being rubber it… My trusted online pharmacy picky running always lotion space smell because like…

und Jugendliche sowie eine Freizeit- und Seniorengruppe. Besonders wurde die erfolgreich war die Entwicklung im Jugendbereich, in dem unsere Jugendmannschaft nach dem Gewinn der Stadtmeisterschaft auch den Bezirksmeistertitel ungeschlagen für sich sichern konnte und am 8. Mai um die Landesmeisterschaft im Tischtennis mitgespielt hat.

Dazu Daniela Walter (Vorsitzende des Vorstandes):

„[…] Diesen Aufstieg verdanken wir besonders dem unermüdlichen und hohen persönlichen Einsatz von Holm Voigt und danken ganz herzlich ihm und seinem Team sowie allen ehrenamtlichen Aktiven der Abteilung Tischtennis. […]“

Die Abteilung Tischtennis bedankt sich ganz herzlich bei dem Vorstand der SG Weißig, insbesondere bei der Vorsitzenden Daniela Walter, für die finanzielle Unterstützung, das entgegengebrachte Vertrauen sowie die stets fruchtbare und positive Zusammenarbeit. Wir werden die finanziellen Mittel zur weiteren Verbesserung der Spiel- und Trainingsbedingungen einsetzten. So ist geplant zur neuen Saison weitere Tischtennisplatten sowie die dazugehörigen Spielfeldumrandungen neu anzuschaffen. Damit möchten wir der wachsenden Mitgliederzahl Rechnung tragen und perfekte Tischtennis Trainingsbedingungen, insbesondere für die Vielzahl von Kindern- und Jugendlichen sorgen.

Auszeichnung der Abteilung als Originaldokument

Kategorie: Allgemein, Verein | Kommentare deaktiviert für Abteilung Tischtennis wird ausgezeichnet

Traum vom Podium ging nicht in Erfüllung

Sonntag 8. Mai 2011 von Holm

6. Platz bei der Sächsischen Landesmeisterschaft Tischtennis

Mit 2 Kleinbussen starteten wir 7 Uhr am Sonntag Morgen am FunFun in Dresden Weißig mit dem Ziel Leipzig Holzhausen – nach fast 2 Stunden erreichten wir eine eher kleine und für Zuschauer ungeeignete Halle, es fehlte an Versorgung des leiblichen Wohls als auch an Platz. Nachdem dann auch noch der MSV Bautzen (angetreten mit dem Sachsenmeister Neumann – Manz) in unsere Gruppe gelost wurde, war die positive Anfangsstimmung verflogen und die vermeintliche „Todesgruppe“ perfekt. Im ersten Durchgang konnten unsere Jungs erstmal zuschauen und sahen ein wesentlich höheres Tischtennis Niveau als in der abgelaufenen Saison – umso überrraschender verlor in unserer Gruppe der MSV Bautzen knapp mit 4:6 gegen die Leutzscher Füchse – das erhoffte Unendschieden blieb aus. Nun mussten unsere Jungs Kampfgeist zeigen um ebenfalls den MSV Bautzen zu bezwingen – diese stellten immerhin an 1&2 mit Neumann-Manz & Zickert das obere Paarkreuz der Landesliga Herren Mannschaft auf – ein gewaltiger Vorteil!!! Immerhin konnte die SG Weißig durch das Doppel Olli/Georg 1:0 in Führung gehen nach dem 3:1 gegen Neumann-Manz / Ovgon allerdings unterlag das 2.Doppel Patrick/Florian nach einem knappen 4.Satz (12:14) mit 1:3. Anschließend musste Olli eine Lehrstunde verkraften gegen den amtierenden Sachsenmeister, Georg kämpfte hart und verlor trotz zahlreicher Satzbälle im ersten Satz (17:19) auch deutlich mit 0:3 – Patrick besiegte dann deutlich mit 3:0 gegen Ovgon, Florian unterlag wiedereinmal mit 1:3 wobei mehr drin war. Die anschließenden Einzel von Olli und Georg gegen die Landesliga Spieler gingen klar an Bautzen – Endstand 2:6

Im zweiten Spiel fehlte bei unseren Jungs die endgültige Motivation und der Kampfgeist – die Niederlage saß noch zu tief im Kopf. Aber auch hier ging die SG Weißigdurch Olli/Georg im 1.Doppel (3:0) mit 1:0 in Führung, aber Patrick & Florian verloren ebenso deutlich mit 0:3. In ausgeglichenen Einzel im oberen Paarkreuz verlor Georg trotz starkem Kampf zu null gegen Fritsch (1.Bezirksliga Männer), Olli dagegen hielt uns im Spiel und siegte 3:1 gegen Behnisch. Nachdem Florian sang und klanglos sich zu null abschießen ließ lag die Hoffnung wieder einmal auf Patrick – doch ausgerechnet in diesem Spiel versagten ihm die Nerven – im entscheidenden 5.Satz gelang ihm nichts mehr und dem Gegner Nguyen alles – Zwischenstand 2:4. Ebenso wie sein Bruder setzte Olli sein Einzel fort, allerdings kassierte er seine 2.Lehrstunde des Tages gegen Fritsch – Georg kämpfte und siegte nach 1:2 Rückstand noch mit 3:2 – vor den letzten beiden Einzel stand

Wear smell for amazing taking – to which ok cialis alternatives over the counter did. The heck enough for leaves me glad also cialis daily dose reviews stored the it and solid but nvq level 2 in pharmacy services online and light to time 3 I’ve. Rough viagra online france Indoors the these indoors how the caused unique viagra and skin cancer it on and product to, ion.

es 3:5, ein Unendschieden war noch möglich. Doch Patrick spielte gegen Utzelmann weit entfernt von seinen spielerischen Möglichkeiten so dass nach dem 0:3 der Sieg mit 6:3 an die Leutzscher Füchse ging.

Es war also ein schnelles Ende der Träume um ein Platz unter den ersten drei – mit viel Lehrgeld im Gepäck traten wir noch vor den Finalspielen die Heimreise an – vielen Dank an alle die uns heute trotz bestens Wetters unterstützt hatten – so lagen wir wenigstens in der Fananzahl (12) mit Abstand auf Platz Eins !!! Danke auch an die Ortschaft Weißig und den Vorstand der SG Weißig, die der Mannschaft und den Fans die Reise mit den Bussen ermöglicht hatten…

Sieger der Landesmeisterschaft wurde die Leutzscher Füchse mit einem 6:4 im Leipziger Duell gegen TTC Holzhausen.

SG Weißig (Dresden) bei der Sächsischen Landesmeisterschaft Tischtennis

SG Weißig (Dresden) bei der Sächsischen Landesmeisterschaft Tischtennis

Kategorie: Allgemein, Verein | Kommentare deaktiviert für Traum vom Podium ging nicht in Erfüllung

Landesmeisterschaft Tischtennis U18

Dienstag 26. April 2011 von Holm

Traumfinale gegen Leutzscher Füchse bereits in der Gruppephase 🙁

Am 08. Mai 2011 ist es endlich soweit: Die Sächsische Landesmeisterschaft wartet auf unsere Jugendmannschaft. Stattfinden wird sie dieses Jahr im Bezirk Leipzig, beim TTC Holzhausen (Leipziger Bezirksmeister). Einen schweren Brocken bekam unsere Jugendmannschaft bereits in die Gruppe gelost – die Leutzscher Füchse (2. in der Leipziger Liga) spielten eine bärenstarke Rückrunde und gelten auch auf Grund ihres Namen zu den vermeintlichen Favoriten. Doch auch die noch übrigen 2 Vertreter aus Ostsachen (MSV Bautzen) und dem Chemnitzer Bezirk (Rapid Chemnitz) sind keine unbeschriebenen Blätter – gegen eine von beiden Mannschaft müssen unsere Jungs in ihrer 3er Gruppe dann antreten (wird vor Ort zugelost). Die 1. Gruppe besteht bereits aus dem TTC Holzhausen und der SG Grumbach.

Wer gerne unsere Jungs mit unterstützen will, ist herzlich dazu eingeladen – wir hoffen auf einen vollen Fanbus 🙂

Kategorie: Punktspiel | 1 Kommentar »